Du hast noch nie etwas von ashmei gehört? Hatte ich auch nicht. Aber manchmal lohnt es sich neue Wege zu gehen, um Neues zu entdecken.

Produkttest

ashmei Merion Running Gilet

Preis
ca. 170 Euro
Aktiv getestet
ca. 48 km

Sponsored Post: ashmei hat mir die Laufweste für diesen Test auf meine Anfrage hin zu einem vergünstigten Preis angeboten. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen im Training wieder. Was sich für mich als nützlich erweist, ist hoffentlich auch für andere Freizeitläufer interessant.
Review

ashmei

Trotz des asiatisch-klingenden Namens, ist ashmei ein englischer Hersteller von luxuriöser Sportbekleidung. Stuart Brooke hat die Marke 2012 gegründet und sich nicht weniger zum Ziel gesetzt, als die weltbeste Bekleidung für Sportler zu produzieren. Für ihn und seinen Produktentwickler Elliot Welland beginnt jede neue Idee mit dem Material. Und das ist bei ashmei vor allem Merinowolle bzw. eine selbst entwickelte Mischung aus Merino und „Carbon“, wie sie es nennen. Diese Materialmischung soll die Wärme zehn Mal besser leiten als reine Merinowolle, gleichzeitig aber alle anderen Vorteile der Wolle wie schnelle Trocknung, geringe Geruchsbildung, Wärmen im Winter und Kühlen im Sommer beibehalten.

Das Angebot ist sehr exklusiv und daher auch überschaubar. Es gibt zwei Jacken, eine Weste, drei Laufshirts (Longsleeve, T-Shirt und Tank Top), eine kurze und eine lange Laufhose und ausserdem noch Socken, Handschuhe, eine Mütze und ein Schlauchtuch. Neben der Laufbekleidung gibt es seit kurzem auch Produktlinien für Radfahrer und Triathleten. Wer möchte kann ashmei in ihrem Headquarter in Aldbury besuchen und die Klamotten dort im Shop kaufen. Ich habe die Weste aber natürlich über den Online-Shop auf der gut gemachten Internetseite erstanden.

Erster Eindruck

Wenn jetzt viel Bildmaterial und verhältnismäßig wenig Text kommt, liegt das nicht daran, dass ich schreibfaul geworden wäre. Bilder beschreiben das Produkt und eigentlich das ganze Erlebnis ashmei einfach viel besser. Und das Erlebnis beginnt – wie es sich für eine solche Marke gehört – bereits beim Auspacken.

ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Die Lieferung kommt in einem weißen Beutel. Als Beilage gab es einen kleinen persönlichen Gruß für mich und eine Motivkarte. Der Gruß kam direkt vom Chef, der sich auch selbst um meine Anfrage gekümmert hatte. Ist halt nur ein kleiner Laden, da macht er solche Dinge selbst. Und weil ashmei eben keinen großen Marketingetat zur Verfügung hat, konnte er mir auch keine Testmuster zur Verfügung stellen. Mit einem ordentlichen Rabatt war es aber trotzdem attraktiv genug für mich die Produkte zu testen.

ashmei Motivkarte

ashmei Motivkarte


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Wie man sieht ist es schon ein kleines Erlebnis, bis man das Produkt in Händen hält. Die Lieferung ist nicht nur durch den Beutel, sondern auch durch zwei Lagen Papier geschützt. Neben der Weste hatte ich auch ein Tank Top bestellt, das ich aber natürlich erst im Sommer richtig testen kann.

(c) ashmei Merino Running Gilet

(c) ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Ich habe mich für die schwarze Version des Running Gilet entschieden. Was auf den ersten Blick auffällt: der Reißverschluss verläuft etwas schräg. Kleine Änderung im Design, große Wirkung: zieht man den Verschluss ganz zu, stört der Zipper nicht am Kinn. Natürlich ist er trotzdem nochmal extra abgedeckt. Zweite Besonderheit: der Reißverschluss lässt sich auch von unten öffnen, was eine bessere Wärmeregulation ermöglicht.

ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


(c) ashmei Merino Running Gilet

(c) ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Von hinten zeigt sich weniger Ungewöhnliches. Am auffälligsten ist eine kleine Schlüsseltasche am unteren Ende des roten Streifens. Was auf dem Bild nicht so gut zu sehen ist: im Schulterbereich liegt das Material doppelt und ist im Übergang nicht vernäht, so dass sich eine Lüftungsöffnung ergibt. Kann man eigentlich erkennen, dass es an der Stelle auch einen Materialwechsel gibt? Die Vorderseite und die Schulterpartie bestehen aus einem wind- und wasserdichten Softshell, während die Rückseite und die Seiten aus Merinowolle bestehen.

Was mich besonders fasziniert, sind die vielen Details. Da haben sich die Jungs wirklich viele Gedanken gemacht – und zudem noch einen hohen Gestaltungsanspruch umgesetzt. Der Reißverschluss der Schlüsseltasche verschwindet zum Beispiel in einer kleinen Kunststoffabdeckung, um Regen keine Möglichkeit zum Eindringen zu geben. Ausserdem gibt es einen Reflektionsstreifen rund herum. Dieser wiederholt sich auch in der Schulterpartie.

ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Dir ist der kleine rote Nippel am Kragen aufgefallen? Er ist Teil der Kabelführungshilfen für Kopfhörer. Neben der äußeren Halterung gibt es auch eine innen.

(c) ashmei Merino Running Gilet

(c) ashmei Merino Running Gilet


(c) ashmei Merino Running Gilet

(c) ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Natürlich gibt es einen Kabeldurchlass von der Tasche nach innen, so daß man das Kabel dank Führungshilfe bis zum Kragen sicher verlegen kann. Im letzten Bild sieht man auch nochmal das Mesh-Gewebe, durch das ein Luftaustausch im Schulterbereich möglich ist. Aber Moment: Tasche? Wo war denn da aussen eine Tasche?

ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Ich musste auch zwei Mal hinsehen. Es gibt zwar nur eine Tasche (rechts), aber zusammen mit der Schlüsseltasche am Rücken sind das ja auch schon zwei Staumöglichkeiten. Verfolgt man die Naht ein wenig weiter, fällt unter der Achsel noch ein Reißverschluss auf. Den gibt es sogar rechts und links. Dahinter versteckt sich aber keine Tasche, sondern eine weitere Lüftungsmöglichkeit.

ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet


ashmei Merino Running Gilet

ashmei Merino Running Gilet

Und als wären das nicht schon genug ausgeklügelte Details gewesen, findet man am unteren Saum direkt noch zwei: es gibt einen Tunnelzug mit Gummiband, um die Weste nach unten sicher körpernah abschließen zu können. Das Gummiband läßt sich durch die rote Hülse ziehen und über einen Schlitz darin auch arretieren. Ganz schön pfiffig… Das zweite Detail ist eine Gummierung des Saums von innen, so dass sich die Weste nicht von selbst hoch schieben kann. Ein eigentlich simples Detail, das aber einen großen Unterschied macht. Das hat mich schon bei der Under Armour Weste überzeugt.

Erfahrungen beim Laufen

Ich konnte mit der Weste noch nicht allzu viele Kilometer drehen. Aber jeder Lauf mit ihr war eine kleine Besonderheit. Es spielt schon eine Rolle, ob man ein altes Laufshirt anzieht oder eine edle Laufweste. Das fühlt sich einfach anders an. Dabei heißt „edel“ bei der ashmei Merino Weste ganz sicher nicht „empfindlich“ oder so. Klar würde ich mit ihr keinen Tough Mudder bestreiten wollen. Aber sie ist sicher auch kein Stück, das ich nur bei schönem Wetter rausholen würde.

Denn zu dem wirklich gelungenen Design kommt einfach die überzeugende Funktionalität. Die Weste ist dünn und leicht, hält aber trotzdem Wind und Wetter stand. Sie ist vom Schnitt für mich optimal, da sie tendenziell zwar körperbetont, aber nicht zu eng geschnitten ist. Die Verarbeitung ist tadellos und man merkt einfach, wie viele Gedanken und Arbeit in dem Stück stecken. Unter dem Aspekt finde ich auch den hohen Preis gerechtfertigt. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich trotzdem mehr als ein Mal überlegen müsste, ob ich die Weste wirklich zum vollen Preis kaufen würde.

Ein wenig sparen läßt sich bei ashmei, wenn man zu einem der angebotenen Bundles aus zwei Artikeln greift. Leider war zum Zeitpunkt meiner Bestellung das Sweatshirt aus Merinowolle nicht verfügbar. Das Ding in grau oder rot wäre auch noch ein Highlight gewesen. Aber wer weiß: ashmei sucht zur Zeit Ambassadoren… 😉

Meine Meinung

ashmei liefert mit der Merino Running Gilet Weste ein Produkt mit hoher Qualität und Funktionalität. Der kleine Hersteller aus England wird seinem Anspruch nur die beste Laufbekleidung herstellen zu wollen damit schon ziemlich gut gerecht. Der hohe Preis ist meiner Meinung nach gerechtfertigt. Die Weste war sicher nicht das letzte Stück, das ich mir von dieser tollen Marke gegönnt habe.

Weitere Meinungen und Reviews

GQ

It’s the subtle details that set this all-weather jacket apart – the high, modish collar, extra-long sleeves with thumb holes and the genius, super-sticky lining around the waist hem that stops it rising up when you run (a constant threat for those with my „physique“). The technology used in the fabric makes it extremely breathable and wicks sweat away from the body fast, avoiding the condensation that is the downfall of many a shell jacket. And, to top it all, I’ve put it through its paces in some dreadful conditions this winter and it still doesn’t whiff in the slightest. Ashmei might just have started a new trend in running kit: the investment piece.

Running Fitness

Behind the brand: ashmei. Interview with Stuart Brooke and Elliot Welland

Bewertung
ashmei Merino Running Gilet Laufweste
9.3von 10 Punkten
Qualität10
Funktion10
Aussehen10
Preis / Leistung7