Der Name ist Programm und könnte auch ein gutes Motto für das neue Jahr sein. 😉

Produkttest

Under Pressure Runattack

Preis
28,50 Euro
Aktiv getestet
ca. 22 km

Sponsored Post: Under Pressure hat mir die Kompressionsstrümpfe für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen im Training wieder. Was sich für mich als nützlich erweist, ist hoffentlich auch für andere Freizeitläufer interessant.
Review

Erster Eindruck

Under Pressure Sox Runattack

Under Pressure Sox Runattack

Wie es sich für ordentliche Kompressionsstrümpfe gehört, kamen die RunAttack in einer auffälligen Farbe. „Petrol“ nennt sie der Hersteller und ist ein kräftiges Grün. Viel Verpackung braucht man bei so einem Produkt nicht erwarten, doch die Banderole ist bei Under Pressure Sox gut genutzt.

Under Pressure Sox Runattack Klappentext

Under Pressure Sox Runattack Klappentext

Neben dem silber-glänzenden Logo vorne, gibt es hinten zusätzliche Informationen. Und die sind wirklich unerwartet informativ, denn neben einer Aufzählung der Vorteile von Kompressionsstrümpfen wird auch die Kompressionsklasse angegeben. Darauf verzichten ja einige Hersteller. Mit 18-21 mmHg gehören sie zur CCL 1 (mäßige Kompression) und sind somit zum Laufen gerade richtig dimensioniert.

Under Pressure Sox Runattack

Under Pressure Sox Runattack

Interessant fand ich auch die Bitte von Under Pressure Sox, die RunAttack vor der ersten Benutzung zu Waschen. Damit soll der Strumpf seine optimalen Eigenschaften in Bezug auf Saugfähigkeit, Paßform und Volumen bekommen. Ausserdem enthalten ist eine Anziehanleitung. Wichtiges Hilfsmittel zu Orientierung: der Schriftzug auf der Wade sollte anschließend eine gerade Linie bilden. Allerdings ist der bei diesem Modell eher an der Seite angebracht… 😉

(c) Under Pressure Sox Runattack

(c) Under Pressure Sox Runattack

Erfahrungen beim Laufen

Kompressionsstrümpfe trägt man ja nicht nur zur Kompression… Manchmal macht es auch einfach Spaß auf einer kurzen, schnellen Runde die grellen Dinger anzuziehen. So geht es mir jedenfalls. Allein aus dem Grund würde ich immer gerne zu den RunAttack in Petrol greifen.

Der Strumpf sitzt am Fuß sehr gut und ist an den richtigen Stellen leicht gepolstert. So kann nichts scheuern oder drücken, was sehr angenehm ist. Genau wie die Kompressionswirkung. Sie entspricht gefühlt der angegebenen Klasse und trifft damit meine Vorlieben bei Trainingsläufen. Für Wettkämpfe könnte man sogar noch eine Klasse höher greifen – was bei Under Pressure mit dem Competition-Modell natürlich auch möglich wäre.

Meine Meinung

Ich kann die Under Pressure Sox RunAttack nur empfehlen. Mir gefallen Sitz, Kompression und Design wirklich gut. Ein weiteres Kaufargument: die Kompressionsstrümpfe werden komplett in Deutschland hergestellt.

Weitere Meinungen und Reviews

Trailrunnersdog

Getragen habe ich die RunAttack jetzt bisher knapp 100 km, sowohl auf der Straße oder Trail. Zu meckern gibt es absolut nichts, keine Druckstellen oder Blasen. Nichts. Einmal angezogen vergisst man die RunAttack recht schnell und bemerkt den zusätzlichen Stoff überhaupt nicht mehr, abgesehen vom Halt den der Stoff bietet. […] Es gibt also eine klare Kaufempfehlung an alle die vor dem Kauf von Kompressionssocken stehen. Erwartet aber keine Wunder denn es gibt meiner Erfahrung nach kein Ausrüstungsstück dass es schafft einen ausgepowerten Läufer bei km 50 nochmal fit zu machen. Was die RunAttack aber durchaus schaffen können, ist euch die 49 km bis dahin angenehmer zu gestalten.

MarsEndurance

Ein ordentlicher Kompressionsstrumpf der hochwertig verarbeitet ist, und für längere Trainingseinheiten im Trailbereich durchaus zu empfehlen ist. Gerade an heißen Tagen ist er dank der guten Sohlenbelüftung ein nützlicher Begleiter auf langen Trailruns.

Sebastian rennt (Modell Competition) [9.3/10]

Eine prima Socke, die neben der Kompression noch einen weiteren Vorteil bietet. Gegenüber anderen Socken spart man eine Menge Geld. Die Socken kosten im Vergleich zu Modellen von CEP etwas mehr als die Hälfte. Abstriche muss man lediglich bei der Polsterung/Dämpfung in Kauf nehmen. Die Polsterung/Dämpfung ist etwas geringer als in den Socken von CEP. Hier entscheidet der individuelle Geschmack.

Shop-Empfehlungen

Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

Bewertung

Under Pressure Runattack im Kurztest
9von 10 Punkten
Qualität9
Funktion8
Aussehen10
Preis / Leistung9