Lesezeit: ca. 5 min

Smarte Handys haben längst das „Funktelefon“ abgelöst. Smarte Geräte im Haushalt sind noch im Kommen. Was Gewicht, Körperfettanteil und vieles mehr angeht, kann man mittlerweile auf sehr ausgereifte Lösungen zurückgreifen.

Produkttest

Withings Body Cardio

Herstellerlink
Withings Body Cardio
Preis
ab ca. 100 Euro
Aktiv getestet
8 Wochen

Anzeige: Die PR-Agentur von Withings hat mir die Waage für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen im Training wieder.

Review

Erster Eindruck

Withings Body Cardio

Withings Body Cardio


Produktinformationen

Produktinformationen

Die Withings Body Cardio kommt in einem schlanken Karton, der wirklich nur die Waage und ein kleines Booklet für die Installation enthält. Neben der von mir gewählten Variante in weiss, gibt es sie auch noch in schwarzer Optik.

Glasoberfläche

Sie hat eine Glasoberfläche mit einem kleinen Display und einigen abgesetzten Streifen, die wohl die Kontaktflächen für einige Messungen sind. Die Waage ist insgesamt sehr schlicht und ausserdem auffallend flach. Gefällt mir. 🙂

Schmales Profil

Schmales Profil

Die Inbetriebnahme war nach wenigen Minuten erledigt. Über die auf der Waage angezeigten URL lädt man die Handy-App (Android oder iOS) herunter, richtet ein persönliches Konto ein und verbindet sich mit der Waage. Über diesen Weg bekommt sie auch die Zuordnung des zu nutzenden WLANs.

Keine fünf Minuten nach dem Auspacken war die Body Cardio also komplett einsatzbereit und hat einen Platz im Badezimmer gefunden – direkt neben der Fitbit Aria.

Funktionen

Es ist bei einer Waage natürlich nicht zu erwarten, dass man von der Anzahl an Funktionen erschlagen wird. Aber dennoch hat sich da offensichtlich einiges getan. Neben dem Gewicht (auf 100 Gramm genau) und dem Körperfettanteil wird zum Beispiel auch der Körperwasseranteil und die Muskelmasse angezeigt. Die Messung dieser Werte erfolgt mittels Bio-Impedanz-Analyse. Kontaktflächen auf der Glasoberfläche stellen einen Kontakt zur Haut her und messen durch einen geringen Stromfluss.

Withings Body Cardio

Mess-Streifen auf der Oberfläche

Doch damit nicht genug: über den gleichen Weg lässt sich anscheinend auch die Herzfrequenz und die Pulswellen-Geschwindigkeit messen. Letztere ist die Ausbreitungsgeschwindigkeit der vom Herzschlag ausgehenden „Druckwelle“ in den Arterien. Ein zu hoher Wert kann auf eine Versteifung der Arterien hindeuten und somit auf eventuelle Risiken wie Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Withings Health App

Withings Health App

Den Puls bekommt man noch während des Wiegevorgangs angezeigt. Für die Pulswellen-Geschwindigkeit muss man in der zugehörigen Withings Health App nachsehen, die natürlich ausserdem eine Historie aller Messwerte und weitere gesundheitsrelevante Informationen bereitstellt. Sie dient als Schaltzentrale für alle Withings-Produkte und koppelt zum Beispiel auch die Daten von Activity-Trackern wie der Withings Activite Pop.

Positiv anzumerken ist, dass Withings ziemlich offen ist, was die Anbindung weiterer Dienste angeht. So kann man sich nicht nur mit MyFitnessPal verbinden, sondern auch mit RunKeeper, Nike+ oder Nest. Für mich war die Anbindung von TrainingPeaks besonders relevant, da diese Plattform mittlerweile alle meine Trainingsdaten hält. Und ist es sehr interessant neben dem sportlichen Fortschritt auch Gewicht, Körperfett oder den morgendlichen Puls verfolgen zu können.

Ausserdem hoffe ich sehr darauf, dass es bald auch eine Verbindung zu STRYD geben wird. Die Watt-Anzeige basiert unter anderem auch auf dem aktuellen Gewicht des Athleten. Es wäre sehr praktisch, wenn dieses gleich mit synchronisiert werden könnte. Die Daten sind ja da…

Wettervorhersage

Wettervorhersage

Ein kleines Gimmick am Rande ist die Anzeige der aktuellen Wettervorhersage. Neben den erwarteten Temperaturen wird man auch über Sonne, Regen oder Schnee jeweils für die erste und zweite Tageshälfte informiert.

Erfahrungen in der Praxis

Während meiner achtwöchigen Testphase hat sich die Withings Body Cardio keine Schwäche erlaubt. Es gab weder merkwürdige Messungen oder Funktionsausfälle. Die Synchronisation mit TrainingPeaks war immer innerhalb einer Minute fertig gestellt. Die Waage war also bisher absolut zuverlässig.

Natürlich habe ich gerade am Anfang immer mal wieder Vergleichsmessungen mit der Fitbit Aria gemacht – wo sie doch direkt nebeneinander stehen. Beim Gewicht war quasi keine Differenz festzustellen. Vielleicht gab es mal eine geringe Differenz, die aber im Bereich von 100 Gramm lag und vielleicht auf die Rundung der Messung zurückzuführen ist.

Beim Körperfettanteil waren sich beide Waagen auch sehr häufig einig. Es gab allerdings auch Tage mit kleineren Ausreißern. Wer in dem Fall Recht gehabt hat, kann ich natürlich nicht sagen. Ehrlich gesagt hätte ich auch nicht erwartet, dass die Werte vergleichbar sind. Oder sagen wir mal: bei den relativen Unterschieden zwischen den einzelnen Messungen hätte ich schon eine Vergleichbarkeit erwartet, nicht aber bei den angezeigten Werten. Ich war also positiv überrascht. Offensichtlich ist die Messung der Körperfettanteils heutzutage ziemlich exakt möglich.

Meine Meinung

Die Withings Body Cardio erfüllt alle meine Erwartungen. Auch wenn ich nicht alle Funktionen nutze, ist der Funktionsumfang ein großes Plus. Besonders überzeugt hat mich die Möglichkeit so viele Online-Dienste einbinden zu können.

Shop-Empfehlungen

Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

Bewertung

Withings Body Cardio Körperfett-WLAN-Waage
9.5Gesamtpunktzahl
Qualität10
Funktion10
Aussehen9
Preis / Leistung9