Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Stiftslauf Nottuln 2019

Zuletzt aktualisiert:

Vorbereitung

Seit dem Level Up trainiere ich sehr diszipliniert und polarisiert. Meine Läufe finden also entweder im Grundlagenbereich statt oder oberhalb der anaeroben Schwelle. Den Stiftslauf wollte ich als schnelle Trainingseinheit benutzen, zumal ich zeitlich sowieso nur die 5-km-Strecke unterbringen konnte. Eine spezielle Vorbereitung gab es also nicht. Trotzdem war ich mir sicher eine neue Bestzeit zu laufen – es war erst der zweite 5er, den ich mit Startnummer gelaufen bin. ;)

Vor dem Start

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Das Wetter war sehr wechselhaft, daher hatte ich zu meinem Singlet auch noch ein T-Shirt raus gelegt. Und ein langes Oberteil. In Sonnenphasen war es ganz angenehm, aber bis zu Hagel war alles im Programm heute. Ich war früh genug vor Ort, um mich in Ruhe nachmelden zu können. Dort traf ich auch direkt auf Jens, Daniel, Sarah, Tobi… all‘ die schnellen Läufer(innen), mit denen ich heute zum ersten Mal gemeinsam an der Startlinie stehen konnte.

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Im Gegensatz zu ihnen hatte ich mich dann doch für das T-Shirt entschieden – was eine perfekte Wahl war. Nachdem ich mich mit Daniel kurz warm gelaufen hatte, ging es schon an die Startlinie. Ich stand ungewohnt weit vorne in der Aufstellung, doch so ganz falsch schien das eigentlich nicht zu sein.

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Start

Direkt nach dem Start habe ich mich erstmal vorsichtig eingeordnet. Es geht sofort ein wenig bergauf, auch wenn der große Anstieg erst später kommt.

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Die Spitzengruppe hatte ich relativ lange noch im Blick. Zuletzt allerdings bei den beiden Spitzkehren. Sara rauschte noch an mir vorbei – dann war sie weg.

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Ich hatte keine große Strategie für den Lauf, ausser als Ersatz für meine wöchentliche Intervalleinheit möglichst viel Zeit oberhalb der Schwelle zu verbringen. Dazu hatte ich auch genug Gelegenheit, denn bei dem langen Anstieg habe ich mir nichts geschenkt.

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Oben war ich schon ziemlich platt und freute mich nur darauf, dass es ab jetzt bergab geht – mehr oder weniger… Die Passage durch den Wald habe ich zur „Erholung“ genutzt. Bis zu den Läufern vor mir war es noch ein ganzes Stück, hinter mir war auch so direkt niemand – ich konnte es also einfach laufen lassen.

Ziel

Das Schild mit der Vier kam unerwartet. Waren wir nicht gerade erst los gelaufen? Ich mobilisierte noch ein paar Reserven und lief zumindest bis zu einem der zwei Läufer vor mir ran.

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Mit einem ordentlichen Schlußspurt in 3:30er-Pace rettete ich mich nach 22:28 min ins Ziel. Persönliche Bestzeit! ;) Zumindest als offizielle Zielzeit: beim Volkslauf in Reken 2017 bin ich die 5 km schon mal im Rahmen des 10-km-Laufs in 21:40 min gelaufen…

Stiftslauf Nottuln 2019
Stiftslauf Nottuln 2019

Aber ich bin mit meiner Zeit sehr zufrieden. Laut Runverter.io wären für die 10 km in Nottuln damit 46:50 min drin – und das liegt über eine Minute unter meiner persönlichen Bestzeit für den Kurs!

    1. Du meinst wegen POLARisiert? Die Marke war bei dem Lauf GAR MINimal vertreten… SOAR, jetzt ist es raus. ;)

      Jehova, Jehova, Jehova… :D

  1. Glückwunsch, Thomas, da warst du ja flott unterwegs! Und die Strecke sieht auch sehr nett aus ;-) Zum polarisierten Laufen: Schon vor langer Zeit war es bei uns in der Laufgruppe mal ein geflügeltes Wort: „Schnell ist schnell, und langsam ist langsam!“ Wenn Lauftrainer nach dem größten Fehler gefragt werden, gibt es meist nur ein Statement: „Die meisten laufen im Training zu schnell.“ Da geht dann meist der Ehrgeiz mit einem durch, da nehme ich mich nicht unbedingt aus… (obwohl ich generell wohl einen Zacken langsamer unterwegs bin als du).

    1. Hi Andreas! Schnell und langsam ist ja immer relativ. Das Spannende ist ja, dass ich dank des langsamen Laufens jetzt so schnell langsam laufen kann, wie es früher zu schnell gewesen wäre. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge