YMR Track Club

Wenn ich über eine Marke lese, sie sei das schwedische „Tracksmith“, ist mein Interesse natürlich geweckt. Zumal ich mit skandinavischen Herstellern bisher nur die besten Erfahrungen gemacht habe.

Anzeige: YMR Track Club hat mir die Produkte für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

YMR Track Club

Das noch junge Label wurde erst 2017 gegründet. Peter Häggström Lindecrantz wollte damit den Style seines Clubs IK Ymer aus den 70ern wieder aufleben lassen. Eigentlich war das wohl nur zur Feier des 100sten Geburstages des Vereins gedacht, doch es wurde schnell mehr daraus – woran ein Artikel in der Vogue wohl nicht ganz unschuldig war. ;)

Peter lässt seine Kleidung nur lokal produzieren und bedient sich dazu der langen Textiltradition der Region „Sjuhärad“ in Västergötland in der er lebt. Für ihn ist Recycling ein großes Thema und so ist die Kollektion „Norr Mälarstrand“ aus dem Polyester von verwerteten PET-Flaschen hergestellt. Natürlich sind die Stoffe Öko-Tex Class1 zertifiziert und auch seine Fabrik hält sich wohl an hohe Umweltstandards.

Produkttest

Norr Mälarstrand Tight

Preis
88 Euro
Aktiv getestet
3 Wochen

Wer sich durch das Angebot auf der Website von YMR Track Club klickt, wird schnell feststellen, dass die Farben der Stücke einfach echt gut geworden sind. Die Norr Mälarstrand Tight gibt es nicht nur in diesem schönen Weinrot, sondern auch in blau und grün. Der 70er-Jahre-Style ist ihr direkt anzusehen – vor allem beim Bündchen und der Verschlußkordel. Ja, das ist eine Old-School-Kordel. Zwar nicht aus Hanf, aber ähnlich unnachgiebig. ;)

Aber Old-School bedeutet nicht unmodern. Natürlich wurde auch daran gedacht, eine Tasche im Rücken unterzubringen, in die ein Smartphone passt. Und das läßt sich dort auch wirklich bequem transportieren.

Das auf winterliche Temperaturen ausgelegt Material wurde auch mit kleinen, reflektierenden Applikationen versehen. Der Beinabschluss ist durch ein Gummi gesichert, hat aber keinen Reißverschluss. Den Sitz fand ich insgesamt wirklich gut – auch wenn die Tight oben nicht so eng sitzt, wie ich es von anderen Modellen gewohnt bin. Es macht also Sinn, die Kordel auch zu benutzen. ;)

Produkttest

Norr Mälarstrand Longsleeve

Preis
73 Euro
Aktiv getestet
3 Wochen

Ganz so klassische Elemente wie bei der Tight findet man beim Norr Mälarstrand Longsleeve nicht. Ich finde es eher sehr modern. Und das nicht nur wegen des Recycling-Materials!

Es ist sehr angenehm geschnitten: nicht zu weit, nicht zu eng. Genau so, wie ich es gerne trage. Was mir neben der schönen Farbe direkt aufgefallen ist, ist die Struktur des Stoffes. Er hat so eine waffel-ähnliche Oberfläche und ist ausserdem angenehm weich – fast schon luxuriös. ;)

Auch die Details hat YMR Track Club nicht vergessen. So gibt es ein ganz praktisches Daumenloch, dass so gut „versteckt“ ist, dass ich es zuerst ganz übersehen hatte.

Produkttest

Warmup Beanie

Herstellerlink
Warmup Beanie
Preis
19 Euro
Aktiv getestet
3 Wochen

Oben drauf (kleines Wortspiel) gab es auch noch eine Mütze zum Testen. Und „warme Mütze“ bedeutet in Schweden wirklich warme Mütze!

Doch so Retro das Design auch hier sein mag: natürlich ist der Beanie nicht aus Wolle, sondern aus modernen (und deutlich pflegeleichteren) Kunstfasern. Wie üblich gibt es ihn nur in einer Einheitsgröße, dafür aber in mehreren schönen Farben.

Weitere spannende Produkte

YMR Track Club ist mir nicht nur aufgefallen, weil sie „Lauf-Klassiker“ in besonders schönem Design liefern. Beim Stöbern durch die Produkte habe ich auch sehr einzigartige Teile gefunden.

1984 Plush Sweatshirt Wine red
1984 Plush Sweatshirt Wine red

Diese weinrote Plüsch-Sweatshirt finde ich zum Beispiel richtig klasse. Ist vielleicht nicht unbedingt etwas fürs Lauftraining, würde es aber in jedem Fall auf meinen Wunschzettel schaffen.

Genau so cool finde ich die Singlets und die Shorts – besonders auch wegen der Farben.

Erfahrungen beim Laufen

Was soll ich sagen: ich stehe einfach auf schönes Design. :) Aber natürlich nur dann, wenn die Sachen gleichzeitig auch ihre Funktion erfüllen. Und das ist bei YMR definitiv der Fall. Passform, Sitz und Material sind sowohl bei der Tight wie auch beim Longsleeve sehr gut. Die Tight ist zwar nicht „gefüttert“ bzw. aufgeraut von innen, lässt sich aber sehr gut auch im Winter tragen. Die Rückentasche ist wirklich wunderbar groß, so daß mein Handy darin wirklich gut Platz hatte. Das Longsleeve werde ich sicher von Herbst bis Frühling tragen können.

Meine Meinung

Geheimtipp!
YMR Track Club ist eine spannende Neuentdeckung. Mir gefällt nicht nur Design und Funktion: Oeko-Tex-Zertifizierung und Recycling sind genau so gute Argumente, sich die junge schwedische Marke mal genauer anzusehen.
Qualität
Funktion
Aussehen
Preis / Leistung
Leserwertung0 Bewertungen0
4.6

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge