Incylence Running Socks
Incylence Running Socks

Incylence Running Socks

In meinem Artikel über farbenfrohe Laufsocken habe ich schon über die junge Marke Incylence berichtet. Jetzt haben sie ihre Kollektion um echte Laufsocken erweitert.

Produkttest

Incylence Running Genesis

Preis
16/18 Euro
Aktiv getestet
4 Wochen
Anzeige: Incylence hat mir die Socken für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Erster Eindruck

Mir haben die guten Designs der Incylence-Socken sofort gefallen – schon bei der Triathlon-Kollektion. Die Qualität hatte mich auch überzeugt, nur sind die Socken für Triathleten darauf ausgelegt, sowohl in Rad- als auch Laufschuhen zu funktionieren. Dementsprechend sind sie eher dünn. Finde ich für den Sommer ganz angenehm, doch ein wenig mehr Komfort wäre schon schön gewesen. Wenn ich mir also etwas hätte wünschen dürfen, wäre es eine Polsterung gewesen. Und siehe da: mit den neuen Running-Socken hat Incylence genau das umgesetzt. Vielen Dank. :)

Incylence Running Socks
Incylence Running Socks

Es gibt aktuell sechs eigenständige Designs mit langem Schaft und drei für die kurze Version der Socken. Was auf den Bildern im Produktkatalog nicht sofort auffällt, aber direkt beim Auspacken, ist die neue Polsterung. Abgedeckt ist natürlich der Zehenbereich und die Ferse – eben da, wo die größte Reibung und Belastung zu erwarten ist.

Incylence Running Socks
Incylence Running Socks
Incylence Running Socks
Incylence Running Socks

Diese Bereiche sind nicht nur von aussen erkennbar, sondern gerade auch von innen deutlich spürbar. Das Material ist sehr flauschig und dick genug, um den gewünschten Komfort liefern zu können. Die Verarbeitung lässt auch keine Wünsche offen.

Incylence Running Socks
Incylence Running Socks

Für das Auge und in der Hand also ein gelungenes Update. Aber ihre Qualität müssen die Socken beim Laufen beweisen.

Erfahrungen beim Laufen

Am Fuß macht sich die Polsterung direkt positiv bemerkbar. Im Schuh bietet sie genau dort Komfort, wo er benötigt wird. Gleichzeitig bleibt das sonstige Material aber eher dünn, was ich sehr angenehm finde.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Meine drei Test-Paare waren daher quasi durchgängig im Einsatz. Beide Versionen (kurz und lang) sitzen sehr gut, bilden nirgendwo Falten oder Scheuerstellen und sehen einfach gut aus. ;) Schon mit der Triathlon-Version hatte ich keinen Ärger mit meiner „Problemstelle großer Zeh“ (als Zehenheber gibt es dort schneller Löcher…). Durch das zusätzliche Material der Polsterung erwarte ich das bei den Running-Socken erst recht nicht.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Meine Meinung

Kaufen
Für mich sind die Running-Socken von Incylence perfekt: Sitz und Funktion sind tadellos, bei der Haltbarkeit erwarte ich auch keine Schwächen und das Design ist einfach gut. Ich hoffe auf viele weitere Motive, um meine Sockenschublade noch etwas zu füllen. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
Weitere Beiträge
Laufbekleidung waschen