Neue farbenfrohe Socken

Bunt ist das neue Schwarz – das gilt für mich vor allem bei Laufsocken. Aber meine Erfahrung zeigt, dass ich nur an wenigen Marken dauerhaften Spaß habe.

Anzeige: Die Hersteller haben mir einige Produkte für diesen Artikel auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

Incylence

Preis
ab ca. 16 Euro
Aktiv getestet
6 Wochen

Das immer noch recht junge Startup aus Hamburg hat sich auf farbenfrohe Socken für Läufer und Triathleten spezialisiert – und machen meiner Meinung nach alles richtig.

Die Farben und Muster der aktuellen Kollektion gefallen mir ausgesprochen gut. Die Socken für Läufer gibt es in einer kurzen und einer langen Version. Ein Markenzeichen ist die leicht unterschiedliche Gestaltung der rechten und linken Socke – wie bei den aktuellen Diagonals-Designs.

Was die Lauf- von den Triathlon-Socken unterscheidet, ist das etwas dickere Material. Es gibt die notwendigen Verstärkungen im Zehen- und Fersenbereich, die für die wirklich gute Haltbarkeit der Socken sorgt.

Ich trage die Socken von Incylence seit mittlerweile zwei Jahren regelmäßig und habe auch bei den ältesten Paaren noch kein Loch oder andere Mängel feststellen können. Neben dem schönen Design sitzen sie auch einfach gut und tragen sich entsprechend angenehm.

Mir gefällt auch die große Auswahl an Designs. Wer es gerne etwas luftiger hat, greift zur kurzen Version der Socken oder sieht sich im Triathlon-Segment bei Incylence um. Hier ist das Material etwas dünner und nach meiner Erfahrung im Zehenbereich nicht genau so lange haltbar. Aber auch hier war bei mir erst nach einem Jahr und etlichen Kilometern etwas zu beanstanden.

Kleiner Pro-Tipp: besonders cool sehen die Incylence-Socken aus, wenn man ein perfektes Farb-Match mit den Laufschuhen findet. ;)

Produkttest

Soar

Link
Soar
Preis
ab ca. 17 Euro
Aktiv getestet
8 Wochen

Als Soar Socken mit ins Programm aufgenommen hat, habe ich das zuerst etwas belächelt und es nur für eine „Portfolio-Auffüllung“ gehalten. Aber weit gefehlt: Tim Soar hat sich dem Thema genau so professionell angenommen wie bei der Bekleidung.

Mittlerweile gibt es eine große Bandbreite unterschiedlichster Modelle: von Merino-Socken und All-Weather-Socks für den Winter, bis hin zu dünnen Söckchen für den Sommer.

Auch bei Soar gibt es zwei verschiedene Sockenlängen, die jeweils in ganz eigenständigen Designs daher kommen. Besonders auffällig ist natürlich das Schachbrett-Muster. Aber auch die Farbauswahl unterscheidet sich deutlich von anderen Herstellern.

Sitz und Funktion der Socken ist für mich nahezu perfekt. Bei den Sommer-Socken dürfte das Material gerne etwas dicker sein – zumindest im Bereich der Zehen. Dort sehe ich bei den ersten Modellen (nach zwei Jahren…) Problemstellen an den dicken Zehen.

Produkttest

ON Running

Preis
ab ca. 18 Euro
Aktiv getestet
6 Wochen

ON macht wirklich schön gestaltete Produkte. Vor allem natürlich Laufschuhe, aber auch die Bekleidung ist nicht zu verachten. Mir war das Design der Socken positiv aufgefallen, daher habe ich mir zwei Modelle zum Testen gekauft.

Es gibt bei ON drei Sockenhöhen zur Auswahl. Mir sind die ganz kurzen Socken immer zu kurz, daher habe ich die längeren Varianten genommen. Es gibt jeweils drei oder vier Farbvarianten zur Auswahl – das Design ist aber für alle Modelle mehr oder minder gleich.

Besonders die „High Sock“ fällt in der gewählten Farbe schon auf. Gleichzeitig sind die Farben aber so zurückhaltend, dass man damit nicht sofort die Blicke auf sich zieht. Das Material ist relativ dick, so dass ich das Modell nicht unbedingt im Sommer tragen würde.

Dazu eignet sich schon eher das Modell in mittlerer Länge. Ich fand die Passform bei beiden sehr gut, allerdings gibt es eine minimal Kompression im Mittelfuß, die mir persönlich auf Dauer zu viel werden könnte. Was die Materialqualität angeht, habe ich jedenfalls bisher nichts zu bemängeln.

Meine Meinung

Neue farbenfrohe Socken
Meine Meinung
Bei mir liegen Soar und Incylence gleichberechtigt nebeneinander in der Sockenschublade - und haben praktisch alle anderen Sockenmarken verdrängt. Funktion und Haltbarkeit sind bei beiden Marken wirklich gut - und ich freue mich immer wieder über das gute Design.
Qualität
Funktion
Begeisterung
Preis / Leistung
4.8
Bewertung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden


Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner.

Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

  1. Danke für den Bericht. Ich habe jetzt tatsächlich ein Auge auf die Incylence geworden, bin mir aber bei der Größe unsicher.
    Nehme ich meinen „tatsächliche“ Schuhgröße oder die der Laufschuhe, welche ja etwas größer ausfällt?

    1. Hi Daniel, ich würde mich eher an der normalen Schuhgröße orientieren, aber im Zweifelsfall dann eher zur größeren Größe greifen.

  2. Hallo Thomas,
    aufgrund deines Berichtes bin ich neugierig geworden und habe dann bei Incylence „zugeschlagen“.
    Zuerst hatte ich ja noch wegen des Preises gezögert, aber die Socken sind jeden Cent wert!!
    Vielen Dank für deine Empfehlungen, deine Berichte sind immer sehr lesenswert!!
    Viele Grüße
    Wolfgang

  3. Hey Thomas, wie eigentlich immer ein toller Bericht!
    Und direkt habe ich eine Frage an Dich. Ich laufe nahezu ausschließlich mit den Wrightsocks. Diese funktionieren wirklich prima und Blasen sind damit kein Thema mehr. Die Haltbarkeit ist leider für den Preis eher mies. Könntest du eine der vorgestellten Socken für mich als Wrightsocksträger empfehlen?
    Leider habe ich in der Vergangenheit mit anderen Socken auf langen Läufen ab und an mal Blasen bekommen.

    Beste Grüße,

    Volker

    1. Hi Volker,

      ich habe von Deiner besonderen Vorliebe schon mal gehört. ;) Mit der Haltbarkeit habe ich bei den Wrightsocks auch schon meine Erfahrungen gemacht, wobei Blasen allerdings nie ein Thema bei mir waren. Wenn für Dich aber eine zusätzliche oder überhaupt gute Polsterung bei den Laufsocken wichtig ist, würde ich mir zu aller erst die Running Socks von Incylence ansehen. Wohl gemerkt nicht die Ultralight, die man auch zum Radfahren nehmen könnte. Nur da von „Running“ drauf steht, ist auch die Polsterung etwas dicker.

      Wo bekommst Du denn die Blasen? Mitunter könnten daran ja auch die Schuhe bzw. deren Schnürung beteiligt sein. Irgendwo scheint ja eine Reibung aufzutreten, wo sie eigentlich nicht hin gehört…

  4. Hi Thomas, besten Dank für deine Antwort und deine Empfehlung. Die Blasen bekomme ich an den üblichen Stellen würde ich mal sagen. An den Zehen vor allem. Allerdings funktionieren oder besser funktionierten nicht nur Wrightsocks bei mir gut. Es gab mal welche von Decathlon die ich auch über lange Distanzen völlig ohne Probleme laufen konnte. Leider hat der französische Laufkumpel die Sorte eingestellt.
    Da ich nun aber weiß das es nicht unbedingt die Wrightsocks sein müssen sind gestern in dieses Haus, auf deine Empfehlung hin, die Incylence Socken eingezogen!

    1. Hi Volker, dann hoffe ich mal, dass die den gewünschten Effekt haben. Hast Du alternativ auch mal versucht, die problematischen Stellen zu tapen oder einzucremen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
1
Kann ich Dir helfen?
Hallo! :)

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir hier gerne eine Nachricht per WhatsApp, Signal oder Telegram schicken.

Thomas (der Harlerunner)