Rückblick: Was lief im März 2021?

Nicht alles, was ich zu erzählen habe, wird zu einem eigenen Beitrag. Im Monatsrückblick sammle ich daher alle Themen, die ich trotzdem los werden möchte.

Training

Mit über 200 Kilometern war der März wohl ein guter Laufmonat. In der letzten kompletten Woche waren es sogar 60 Kilometer – da laufe ich sonst nur in einer konkreten Wettkampfvorbereitung hin. Im Moment gibt es aber natürlich weder Wettkämpfe noch einen richtigen Trainingsplan.

Trainingszyklus

So ganz ohne Plan läuft es aber nicht, denn ich probiere weiterhin die „Easy Interval Method“ aus und plane meine Trainingswoche immer vor. Dabei habe ich mich jetzt mal an Stefans Verlängerung der Zyklen orientiert: es geht um die Ausdehnung des typischen 7-Tage-Zyklus auf 9 Tage. Das liegt für mich ziemlich nahe, denn bei mir funktioniert ein Block von drei Tagen ganz gut: ein intensiver Tag gefolgt von einem lockeren Tag und einem Ruhetag. Drei dieser Blöcke ergeben dann die 9 Tage.

Das kollidiert natürlich mit der Wochenplanung. Aber mit ein wenig Flexibilität geht das eigentlich ganz gut. Ich habe mir das so zurecht gelegt, dass sich das ganze System nach vier Wochen genau wiederholt und ich nach drei Belastungswochen auch eine Erholungswoche habe. Ist allerdings noch im Experimentierstadium. ;)

Laufband

Neuerdings habe ich auch eine neue Trainingsoption: das Laufband. Um genau zu sein: ein smartes Laufband. :) Das war für mich ein wichtiger Faktor, denn ich möchte gerne mal Zwift für Läufer ausprobieren, Rouvy und was es da noch so alles gibt. Entschieden habe ich mich für das Technogym MyRun, denn es erfüllt absolut alle meine Wünsche: smart, stark, kompakt und chic. Ein ausführlicher Bericht folgt natürlich noch. Aber bisher bin ich total begeistert. :)

Wehwehchen

Leider lassen mich meine Baustellen immer noch nicht ganz in Ruhe. Weder Schulter noch Po/Rücken halten mich vom Laufen ab. Aber so langsam nervt das Ganze einfach. Bisher haben weder Orthopäde, Physiotherapeut, Kräftigungsübungen, Dehnen, Flossing, Blackroll, Theragun oder Salben daran etwas wesentlich verändern können. Es gibt zwar kleine Fortschritte, aber das ist mir nicht genug. Als nächster Schritt ist ein Termin beim Osteopathen dran.

Lauflieblinge

Wenn ich mir die Bilder aus den letzten Wochen so ansehe, scheint mein Laufliebling des Monats wohl die Cap von Vaga zu sein. Eigentlich habe ich mich ja sehr auf Ciele eingeschossen. Doch bei Vaga gefällt mir der kurze Schirm richtig gut.

Ein ganz besonderer Laufliebling ist auch die Soar Race Vest in den Farben der „BRASILEIROS de Alster“, die mir der liebe Richard geschickt hat. Mir war die Geschichte dahinter gar nicht bewusst, aber sie ist in einem umfangreichen Artikel auf Alsterrunning.de festgehalten.

Kurz zusammengefasst: Richard hat mit seinem Team die WM 2018 gewonnen und wurde damit zum Weltmeister! ;) Parallel zur Fußball-WM hatte Alsterrunning ein Laufevent ausgerufen, bei dem die Länder durch (zugeloste) Vierer-Teams vertreten wurden und gegeneinander antreten mussten. Die „Tore“ wurden über ein Punktesystem auf der Alsterrunde gesammelt. Das Ganze wurde zu einem beeindruckenden Ultra-Event! Der Artikel ist absolut lesenswert und allen Teilnehmern (auch wenn es schon etwas her ist) gilt mein größter Respekt.

Richards Team ist als Brasilien angetreten und hat wie gesagt die WM gewonnen. Das hat die Truppe zusammen geschweißt und sie sind noch immer als „BRASILEIROS de Alster“ auf Laufveranstaltungen unterwegs. Und jetzt eben auch mit dem chicen Team-Trikot von Soar. Als „Family & Friends“-Anhang bin ich auch in den Genuß dieser Race Vest gekommen und werde das Shirt mit Respekt und Stolz tragen. Ich fühle mich sehr geehrt…

Fundstücke

Heart Rate Variability (HRV) Logger

Das Thema „Bestimmung der aeroben Schwelle per HRV“ bleibt spannend. Jetzt hat Marco Altini seine bisher nur für iOS entwickelte App auch für Android veröffentlicht. Mit 10 Euro ist die nicht günstig, aber derzeit das einzige Tool, mit dem man DFA alpha1 „live“ ermitteln kann.

Aber auch die Jungs von Runalyze sind an dem Thema dran und haben die Ermittlung in ihr Programm integriert! Die Funktion steht zur Verfügung, wenn man eine Trainingseinheit mit HRV-Daten hochlädt. Und das ist zur Zeit nur mit Garmin-Uhren möglich.

Meine Tests sind noch etwas durchwachsen… Aber es wird garantiert ein Artikel folgen.

Rewild Your Life: Tony Riddle | Rich Roll Podcast

Mich beschäftigt zur Zeit auch das Thema Minimalschuhe wieder. Darüber bin ich auf Tony Riddle gestossen, der einen „Barfuss-Lebensstil“ propagiert. Das geht so weit, dass er alle Tische und Stühle aus seiner Wohnung verbannt hat und mit seiner Familie quasi auf dem Boden lebt. Hört sich eigentlich etwas zu abgefahren an, aber ich finde die Idee und den Typen total faszinierend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Läuferverletzungen vorbeugen und behandeln: Dr. Matthias Marquardt

Auch total spannend fand ich das Interview, das Jan Fitschen mit Dr. Marquardt in seinem Podcast geführt hat. Nicht nur konnte man (wie immer bei Jan) den beiden sehr gut zuhören, es war auch einfach richtig viel Wissen mit dabei.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von anchor.fm zu laden.

Inhalt laden

Lebenslauf – Der Podcast

Zum Abschluss noch eine Podcast-Empfehlung. Christian nimmt uns darin mit zu seinem Ziel, vor seinem 50. Geburtstag einen Marathon in unter drei Stunden finishen zu wollen. Bis dahin hat er noch etwas Zeit, aber langweilig wird es sicher nicht werden. ;) Ich höre ihm sehr, sehr gerne zu und habe schon so viele Parallelen zwischen uns beiden entdeckt, dass ich sicher auch noch alle alten Folgen anhören werde.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rassellunge.de zu laden.

Inhalt laden

Ausblick

Die angekündigte Welle aus Laufschuhen ist voll über mich hinein gebrochen und wird fleißig verarbeitet. Bin gespannt darauf wie sich das Wetter im April entwickelt. Ich freue mich natürlich auf die Sonnentage, bin andererseits aber auch gespannt auf weitere Laufeinheiten auf dem Laufband. :)

Ganz frisch habe ich mich den „Münsterländer Kilometerfressern“ angeschlossen. Das Team um Stephan Weise hat gerade in der Teamwertung bei der Benefiz-Aktion „Bewegung hilft“ von Nadine und Bernd Winkels den dritten Platz belegt. Die Stadtlohner waren mir auch schon häufiger auf dem Münsterland Sternlauf aufgefallen. Ich freue mich darauf, zukünftig hier auch mit unterstützen zu können.

    1. Hi Stefan, natürlich ist das interessant! Hat nur gebraucht, bis ich das auch mal umgesetzt habe. ;) Bei fünf Lauftagen sollte ja eigentlich nur einer hochintensiv sein (rot), allerdings mache ich das ja derzeit nach er „Easy Interval Method“ wo die Einheiten nicht ganz so hart sind. Daher habe ich manchmal noch einen Lauf mit etwas geringerer Intensität (orange) eingebaut. Also rot wäre zum Beispiel ein Tag mit 400er-Intervallen, während orange eher so 2000er wären.

  1. Hallo Thomas,
    jetzt ist ja schon fast der April rum und ich kommentiere nun den März… Freut mich, dass du trotz Wehwehchen so fleißig Kilometer sammelst. So etwas über 200 km pro Monat ist auch meine aktuelle Marke. Allerdings glaube ich, dass du deine Kilometer dann doch etwas schneller läufst ;-)

    Schöne Grüße aus Berlin
    Andreas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
1
Kann ich Dir helfen?
Hallo! :)

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir hier gerne eine Nachricht per WhatsApp, Signal oder Telegram schicken.

Thomas (der Harlerunner)