Montane Allez Micro Hoodie

Zuletzt aktualisiert:

Irgendwie scheint man sich in England mit schlechtem Wetter auszukennen. Nach der ausgezeichneten Regenjacke konnte mich auch das Allez Micro Hoodie begeistern.

Anzeige: Die PR-Agentur von Montane hat mir das Longsleeve für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

Montane Allez Micro Hoodie

Preis
ca. 85 Euro
Aktiv getestet
8 Wochen

Beim Auspacken des Montane Allez Micro Hoodie war ich überrascht, wie leicht und dünn das gute Stück ist. Auch wenn es als „superleicht“ beworben wird, hatte ich ehrlich gesagt ein wenig mehr Masse erwartet.

Aber da stand auch „vielseitig“ – und das macht Sinn. Das Polartec-Power-Grid-Material fühlt sich so weich und gemütlich an, dass man es sicher gut als Firstlayer direkt auf der Haut tragen kann. Trotz des sportlichen Schnittes funktioniert der Hoodie aber genau so gut als zweite Schicht. Allerdings sollte man dabei beachten, dass das Material auch sehr luftdurchlässig ist.

Der Stoff ist schon eher locker gewebt, wird allerdings durch kleine, weiche „Kugeln“ in seiner Funktion unterstützt. Zwischen diesen kann sich eine isolierende Luftschicht bilden, die für eine angenehme Wärme sorgt. Gleichzeitig wird der Schweiß recht schnell von der Haut abtransportiert und in der äußeren Schicht verdunstet, was einer Auskühlung in der kalten Jahreszeit entgegenwirkt.

Neben der Kapuze und einem langen Front-Reißverschluss, sind auch die Daumenlöcher ein besonderes Ausstattungsmerkmal. Zusammen sorgen sie dafür, dass der Hoodie ein wirklich breites Einsatzspektrum hat.

Mir ist beim Laufen vor allem das wirklich gute Temperaturmanagement aufgefallen. Das Montane Allez Micro Hoodie schenkt beim ruhigen Einlaufen deutlich mehr Wärme, als man ihm zunächst zutrauen würde. Selbst an windigen Herbsttagen fühlt man sich noch ausreichend geschützt.

Sobald man das Tempo anzieht und mehr schwitzt, wird das Material durch die aufgenommene Feuchtigkeit kühler – was man vor allem im Wind merkt. Doch was während der Belastung angenehm ist, kann anschließend ins Gegenteil umschlagen. Diesen Effekt habe ich auf meinen Läufen aber nicht feststellen können: auch beim Auslaufen hat sich der Hoodie nie wirklich feucht angefühlt.

Bisher waren die Temperaturen noch so mild, dass ich die Kapuze beim Laufen nicht brauchte. Sie sitzt durch den elastischen Bund aber sehr gut am Kopf und ist aus dem gleichen Grund auch unbenutzt kaum zu spüren. Schließt man den langen Reißverschluss komplett, kann man sich im Winter sogar das Schlauchtuch sparen.

Meine Meinung

Montane Allez Micro Hoodie
Überraschend vielseitig
Das Montane Allez Micro Hoodie ist leicht, gemütlich und vielseitig. Ich habe es nicht nur beim Laufen gerne getragen, sondern auch in der Freizeit. Es ist eins von den Teilen, die ich nie allzu weit weg lege. ;)
Qualität
Funktion
Aussehen
Preis / Leistung
4.8
Bewertung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden


Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner.

Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge