Adidas Wind RDY Jacke

Zuletzt aktualisiert:

Schon auf den ersten Blick ist die neue Adidas Wind RDY Jacke ungewöhnlich. Ich war gespannt, ob sich die Ideen der Designer beim Laufen auch auszahlen.

Anzeige: Adidas hat mir die Jacke für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

Adidas Wind RDY Jacke

Herstellerlink
Adidas Wind RDY Jacke
Preis
ab ca. 150 Euro
Aktiv getestet
6 Wochen

Erster Eindruck

Bei dieser Jacke hat sich Adidas scheinbar alle Problempunkte beim Laufen im Winter vorgenommen und bietet teilweise neue Lösungen an. Ein auffälliges Merkmal ist der an die Kapuze angeschlossene Gesichtsschutz.

Dieser wird normalerweise zurückgeklappt mit einem Druckknopf an der Jacke befestigt, wo er nicht weiter stört. Um seine Funktion wahrzunehmen kann er aufgeklappt und an der Kapuze befestigt werden, so dass er das Gesicht bis über die Nase bedeckt. Perforationen sorgen für eine weiterhin freie Atmung.

Auch dem Brustbereich hat Adidas besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Eine große, schweißresistente Tasche ist hier gut zugänglich untergebracht. Der Stoff überdeckt ausserdem den Reißverschluss und hält so als zusätzliche Schicht den Wind ab. Gleichzeitig sorgt die Mehrlagigkeit auf Brust und Rücken für Lüftungsmöglichkeit, um das Innenklima zu regulieren.

Auch das lang geschnittene Rückenteil enthält eine Überraschung: ein herausnehmbares LED-Licht mit zwei Leuchtstufen sorgt für gute Sichtbarkeit – hinten wie vorne.

Das Material ist nicht nur wind-, sondern auch wasserabweisend. Durch seine Dicke ist ihm auch eine gute Isolation gegen Kälte zuzutrauen. Der nicht besonders enge Schnitt würde es ansonsten auch erlauben, weitere Schichten darunter zu tragen. Wer es lieber sportlich eng mag, sollte eventuell zur kleineren Größe greifen.

Erfahrungen beim Laufen

Unter der Woche muss ich häufig im Dunkeln laufen. Dabei ist es gerne gleichzeitig auch noch kalt. Wind und Regen machen den Lauf dann perfekt, um die Adidas Wind RDY auszuprobieren. ;) Ich habe den Gesichtsschutz erst für ein nettes Gimmick gehalten. Ungenutzt stört er nicht weiter, macht die Jacke insgesamt aber doch nicht gerade „minimal“. Doch bei einem eisigen Wind oder gar Hagel mitten in den Feldern macht er absolut Sinn und funktioniert auch gut.

Überhaupt hält das dicke Material Wind und Kälte sehr gut ab, ohne sich darunter wie in der Sauna zu fühlen. Und so kann ich nur einen Kritikpunkt anbringen: die Druckknöpfe. Insbesondere beim Gesichtsschutz braucht man schon beide Hände, um die Druckknöpfe schliessen zu können – nachdem man die passende Stelle ertastet hat. Das fiel mir mit bloßen Händen schon schwer Mit Handschuhen ist es fast unmöglich, selbst wann man die Positionen der Knöpfe schon gut kennt.

Meine Meinung

Adidas Wind RDY Jacke
Ungewöhnliche Lösung
Die Adidas Wind RDY Jacke bietet einen wirklich guten Schutz gegen die Elemente. Besonders der integrierte Gesichtsschutz ist ein wirklich gute Idee - wenn auch etwas fummelig in der Anwendung.
Qualität
Funktion
Aussehen
Preis / Leistung
4
Bewertung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden


Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner.

Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

    1. Hi Sebastian, ich trage nur Sonnenbrille und die war bei den Läufen mit der Jacke nicht angesagt. ;) Daher kann ich Dir die Frage leider nicht beantworten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge