Soar Elite Marathon System

Zuletzt aktualisiert:

This post is also available in: Englisch

Ich bin immer wieder beeindruckt, mit welchen neuen Ideen Tim Soar um die Ecke kommt. So sucht auch das neue Elite Marathon System wieder seinesgleichen.

Anzeige: Soar hat mir die Produkte für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

ACHTUNG: Soar hat jetzt einen eigenen EU-Shop!
Nur über eu.soarrunning.com werden alle Gebühren für die Lieferung nach Deutschland vor dem Kauf berechnet, so dass es keine Überraschungen gibt.

Soar Elite Marathon System

Dies ist das erste Mal, dass Soar zwei Produkte als zusammengehöriges System anbietet. Sowohl das Top als auch die Hose kommen nicht aus dem Nichts, sondern sind im Grunde die bereits vierte Verbesserung vorhandener Produkte. Meiner Meinung nach ist bei Tim Soar spätestens die zweite Version eines Produkts perfekt – man darf beim Elite Marathon System also viel erwarten.

Beide Produkte gehören ganz klar in die Elite-Range des Herstellers und sind darauf ausgelegt, Läufer bei Marathon-Rennen oder ähnlichen Herausforderungen optimal zu unterstützen. Zur hohen Funktionalität des Materials und dem optimalen Schnitt kommen bei der Hose noch sehr interessante Lösungen zum Transport von Gels.

„System“ bedeutet hier zwar „Funktionssystem“, aber nicht unbedingt „Bundle“. Es gibt limitierte Versionen des Marathon Systems in leicht abweichenden Farben, man bekommt beide Bestandteile des Kits aber auch einzeln.

Produkttest

Soar Elite Race Vest 4.0

Preis
65 Euro
Aktiv getestet
4 Wochen

Bei der Überarbeitung der Elite Race Vest verwendet Soar weiterhin das sehr dünne und atmungsaktive Mesh der Vorversion. Allerdings ist es jetzt aus 100% recyceltem Material.

Durch den neuen, etwas engeren Schnitt transportiert das Oberteil jetzt noch besser den Schweiß und hilft dadurch auch bei der Kühlung. Der Stoff ist so leicht, dass man ihn kaum spürt.

Neu ist auch der veränderte Schnitt an der Schulterpartie: die Arme haben durch die größere Öffnung noch mehr Bewegungsfreiheit – was sicher auch vorher schon kein großes Problem war.

Bleibt noch zu sagen, dass es die Elite Race Vest 4.0 in drei Farben gibt (plus die limitierten Versionen im Set). Mir gefällt die hier gezeigte Variante in blau/gelb mit Abstand am besten.

In seinen „Designer’s Notes On Film“ beschreibt Tim Soar persönlich nochmal alle Besonderheiten der Race Vest:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Produkttest

Soar Elite Marathon Shorts

Preis
125 Euro
Aktiv getestet
8 Wochen

Bereits die Elite Race Shorts lassen keine Wünsche übrig, wenn man am Wettkampftag so minimal wie möglich unterwegs sein möchte. Doch bei längeren Wettkämpfen mit hohem Tempo stellt sich immer die Frage, wie man eine optimale Energieversorgung gewährleisten kann.

Während die Profis regelmäßig eigene Verpflegungsstellen anlaufen können, müssen wir Normalsterblichen unsere Gels während des Laufs dabei haben. Und genau dafür hat sich Tim eine besondere Lösung einfallen lassen.

Zwei nach oben offene Taschen im Rücken bieten Platz für insgesamt vier Gels. Die Länge der Taschen ist so angelegt, dass die Gels im Idealfall etwas heraus gucken, so dass sie leicht zu greifen sind. Das ist natürlich abhängig vom verwendeten Produkt.

Leider haben die scharfkantigen Ränder der Verpackungen die Angewohnheit, sich langsam aber sicher durch den Stoff von Laufhosen zu arbeiten. Daher sind die Taschen der Elite Marathon Shorts unten verstärkt.

Zwei weitere Gels lassen sich in den Schlaufen an der Vorderseite der Shorts unterbringen. So sind sie schnell erreichbar und erweitern den Stauraum auf sechs Gels. Das ist aber noch nicht alles, denn hinten gibt es noch eine Reißverschlusstasche, die noch hinter den Gel-Taschen verläuft und Platz für ein moderne Handy, Schlüssel oder weitere Gels bietet.

Als würde das alles noch nicht reichen, ist das Material des inneren Liners auch noch mit Aloe Vera versetzt, was neben den geklebten Nähten zur Minimierung von möglichen Scheuerstellen beitragen soll.

Das alles addiert sich nicht nur zur ultimativen Wettkampf-Shorts, sondern auch zu einem stattlichen Preis… Das ist sicher keine Hose, die man „nur für den Fall“ im Schrank liegen hat – obwohl sie natürlich sehr universell einsetzbar ist.

Auch für die Elite Marathon Shorts gibt es ein informatives Video von Tim Soar:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Meinung

Soar Elite Marathon System
Teuer, aber gut
Mit dem Elite Marathon System bietet Soar schnellen Marathonläufern das optimale Equipment für den nächsten Wettkampf. Besonders die Marathon Shorts sind außergewöhnlich funktional, sitzen perfekt und sind so leicht, dass man sie beim Laufen komplett vergisst.
Qualität
Funktion
Begeisterung
Preis / Leistung
4.4
Bewertung
  1. Wow!

    Hi Harlerunner,

    so ’ne Hose habe ich bisher noch nicht gesehen. Und ich muss es einfach mal loswerden: Schon viele Jahre fragte ich mich, wieso Marathon-Shorts keine Taschen haben, die nicht auftragen und trotzdem Sachen aufnehmen können und dann nichts am Körper schlackert.
    Laufgürtel behindern enorm den Lauf und sind also untragbar.
    Ansonsten muss man Dinge von Anfang an in der Hand tragen – geht auch nicht.
    Zum Glück hatten meine (übrigens auch sehr leichten) Odlo-Shorts bisher hinten ein Täschchen mit Reissverschluss – die neuen, mit denen ich 2019 den Berlin Marathon lief, dann schon nicht mehr.

    Also diese Soar-Idee sieht mal richtig toll aus. (Wenn sie sich auch so trägt, wäre das schon eine phantastische Lösung.)
    Okay, ich nehme ja nun bei Marathons keine Gels etc. mehr zu mir, sondern nur noch Wasser und Tee vom Veranstalterservice, aber ich denke, für die vielen Freunde des Gels sollten solche Soar-Shorts ein echter Glücksfall sein. Wieso ist niemand früher drauf gekommen? (Oder habe ich in den letzten 10 Jahren was verpasst?)

    Sportliche Grüße
    Frank_BN

    _______________________________________________________________________________________
    PS: Die „Datenschutzbox“ wird im Browser (Mozilla) nicht angezeigt, so dass der Beitrag nicht versandt werden kann, weil es nicht möglich ist, die Datenschutzbox anzuklicken. Kannst Du das Problem mal überprüfen?
    Ich versuch’s derweil mal mit dem MS EDGE (Ja, das funzt.)

    1. Hi Frank,

      es gibt ja schon ne Menge anderer Hosen, in denen man gut und viel transportieren kann. Die sind dann aber eher aus dem Ultra-Trail-Bereich und nicht so minimal wie die Soar-Hose. Die ist da schon ziemlich einzigartig.

      Deinen Hinweis zu Firefox muss ich mir mal ansehen. Gecko-Browser haben nur noch einen extrem kleinen Anteil bei meinen Besuchern hier – wäre natürlich trotzdem schön, wenn alles funktioniert. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
1
Kann ich Dir helfen?
Hallo! :)

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir hier gerne eine Nachricht per WhatsApp, Signal oder Telegram schicken.

Thomas (der Harlerunner)