Brusttasche
Brusttasche

Salomon Fast Wing Hoodie M

Eigentlich hatte ich für die Jacke kein Review geplant, aber sie hat definitiv eines verdient… :)

Produkttest

Salomon Fast Wing Hoodie M

Herstellerlink
Salomon Fast Wing Hoodie M
Preis
ab ca. 60 Euro
Aktiv getestet
4 Wochen
Anzeige: Ich habe die Jacke zu Sonderkonditionen beim Hersteller kaufen können. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen im Training wieder.

Erster Eindruck

Salomon Fast Wing Hoodie M
Salomon Fast Wing Hoodie M

Das Salomon Fast Wing Hoodie ist eine von diesen dünnen Wetterjacken, die man „für alle Fälle“ zum Laufen mitnimmt. Der Hersteller betont vor allem den Windschutz, aber einen kleinen Schauer oder Nieselregen halten diese Jacken meist auch ab.

Brusttasche
Brusttasche
Packmass: minimal
Packmass: minimal

Ganz typisch ist auch eine Stautasche, in der die ganze Jacke verschwindet und dann nur noch ein winziges Packmass hat. Im Fall des Fast Wing Hoodies ist das die Brusttasche, die ansonsten ein Handy aufnehmen würde (samt Kabeldurchführung für den Kopfhörer). Die Jacke ist dann so klein, dass sie in jede Tasche passt, in der man auch eine Packung Taschentücher unterbringen könnte.

Mütze mit Gummizug und Schirm
Mütze mit Gummizug und Schirm

Eher selten findet man eine brauchbare Mütze bei ähnlichen Produkten. Salomon hat hier ganze Arbeit geleistet, denn die Mütze hat nicht nur einen Gummizug, der sich genau im richtigen Maß um den Kopf legt. Nein, sie hat ausserdem noch einen kleinen Schirm, der den Regen vom Gesicht ableiten soll. Sitzt wirklich gut!

Soweit das, was ich mir vorher auch schon auf der Salomon-Seite ansehen konnte. Jetzt zu zwei kleinen Details, die mich überrascht haben und die ich einfach genial finde.

Lüftungsschlitz
Lüftungsschlitz

Ok, der Lüftungsschlitz unter dem Arm ist noch nicht sooo ein besonderes Element. Und wie viel er wirklich bringt, um die Feuchtigkeit unter der Jacke los zu werden, sei dahin gestellt. Aber er ist da und erfüllt seine Funktion auch bei Regen gut (selbst getestet!).

Bestes Detail: der Druckknopf
Bestes Detail: der Druckknopf

Wirklich begeistert – vor allem beim Laufen – hat mich allerdings dieses kleine Element. Ist das auf dem Bild überhaupt richtig zu sehen? Ich meine diesen kleinen Druckverschluss auf Höhe der Brusttasche. Mir war zuerst nicht ganz klar wozu der gut sein soll. Vielleicht um sich die Jacke um die Hüfte zu legen? Quasi als Transporthilfe?

Druckknopf verschlossen
Druckknopf verschlossen

Nein, viel besser: man schließt den Knopf, wenn man den Reißverschluss etwas öffnen will beim Laufen. Was daran so toll ist? Normalerweise greift der Wind dann in den oberen Teil der Jacke und die offenen Enden flattern wild herum. Gerne auch ins Gesicht oder zumindest ans Kinn. Ausserdem verrutscht bei mir dann auch der Schulterbereich und die Jacke sitzt dann nicht mehr. Nicht so beim Salomon Hoodie: der Sitz bleibt perfekt und der Reißverschluss läßt sich viel besser zur Klimaregulation einsetzen, als es bei Modellen ohne Druckknopf der Fall ist. Und ohne die Lüftung über den Reißverschluss geht es nun mal nicht…

Erfahrungen beim Laufen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem ich die Salomon-Jacke beim Ginger Runner (ca. bei Minute 4:35) gesehen hatte, habe ich sie bei meiner nächsten Bestellung einfach mit in den Warenkorb gepackt. Sie ist gerade im Sale und war für mich sogar noch günstiger zu bekommen. Natürlich habe ich schon mehr als genug Laufjacken zuhause. Aber gerade mit diesen extrem dünnen Jacken hatte ich immer etwas Pech. Entweder sind sie so eng, dass man sie kaum über das Shirt bekommt, oder so weit, dass der Wind darunter fasst. Ein Modell hat schon nach kurzer Zeit seinen Feuchtigkeitsschutz verloren und ein anderes ist gerissen…

Das Fast Wing Hoodie habe ich im Moment bei fast jedem Lauf dabei – nachdem es mich schon beim ersten Einsatz so begeistert hatte. Mal ist es ein Windschutz, der mich auf den ersten Kilometern etwas wärmt und dann in einer Tasche oder der Hand verschwindet. Oder ich habe die Jacke einfach sicherheitshalber dabei – so wie am Wochenende beim langen Lauf wieder. Da dachte ich beim Loslaufen noch, dass ich mich mal wieder viel zu warm eingepackt habe. Das Wetter war eigentlich auch ganz schön. Beides änderte sich auf halber Strecke und das Salomon Hoodie hat mich echt gerettet.

Was mich auch positiv überrascht hat: das Material raschelt quasi nicht. Selbst die Mütze verhält sich ruhig, so lange sie nicht gebraucht wird. Zudem sieht es zumindest reißfester aus, als ich es bei einem Modell der Gewichtsklasse erwartet hätte.

[alert type=white ]

Meine Meinung

Manchmal sind es die kleinen Details, die einen großen Unterschied machen. Beim Salomon Fast Wing Hoodie M ist das für mich der Druckverschluss – neben einem sehr guten Sitz und tadelloser Verarbeitung.
[/su_box] Shop-Empfehlungen

Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Salomon-Shop
Salomon Fast Wing Hoodie M

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.
[divider]Bewertung[/divider]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge