Saucony Triumph ISO 2 - Isofit-Schnürung
Saucony Triumph ISO 2 - Isofit-Schnürung

Saucony Triumph ISO 2

Der Saucony Triumph ISO 2 ist der erste Schuh mit der neuen Everun-Technologie. Ich war sehr gespannt darauf wie er sich gerade auf längeren Strecken so schlägt.

Produkttest

Saucony Triumph ISO 2

Herstellerlink
Saucony Triumph ISO 2
Preis
ab ca. 136 Euro
Aktiv getestet
ca. 76 km
Anzeige: Saucony hat mir den Triumph ISO 2 für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen im Training wieder. Was sich für mich als nützlich erweist, ist hoffentlich auch für andere Freizeitläufer interessant.

Erster Eindruck

Saucony Triumph ISO 2 - Karton
Saucony Triumph ISO 2 – Karton
Saucony Triumph ISO 2 - "Poster inside"
Saucony Triumph ISO 2 – „Poster inside“

Der erste Eindruck ist beim Triumph ISO 2 die außergewöhnliche Verpackung. Kein grauer Pappkarton, sondern eine vollflächig und in Hochglanz bedruckte Kiste. Mit dem kleinen Hinweis, man solle sie doch bitte komplett auseinander nehmen, um sich den Comic im Inneren anzusehen.

Saucony Triumph ISO 2 - Poster im Karton
Saucony Triumph ISO 2 – Poster im Karton

Die kleine Geschichte preist die Innovation des Saucony an: Everun. Doch dazu später mehr. Sehen wir uns erstmal an, was in der Kiste war.

Saucony Triumph ISO 2
Saucony Triumph ISO 2

Von oben sieht man die tolle neue Technologie noch nicht. Nur einen leicht spacig gestalteten Laufschuh in silber, orange und blau. Was mir als erstes ins Auge gesprungen ist: die Schnürung ist irgendwie anders als erwartet.

Saucony Triumph ISO 2 - Isofit-Schnürung
Saucony Triumph ISO 2 – Isofit-Schnürung

Saucony nennt sein System „Isofit“. Und wie man sieht besteht es vor allem aus einem ziemlich markanten seitlichen Kunststoff-Element, in das die Schnürung greift. Es scheint den Mittelfuss ganz gut zu umfassen und liegt über dem Meshmaterial, das größtenteils die Aussenhaut des Schuhs bildet. Allerdings ist die Zunge dann doch an der einen Seite vernäht und an der anderen mit dem Obermaterial verklebt. Zusammen mit der gut gepolsterten Zunge und den elastischen Schnürsenkeln ist das Schnürsystem ziemlich bequem.

Saucony Triumph ISO 2 - Support-Frame der Ferse
Saucony Triumph ISO 2 – Support-Frame der Ferse

Weiter zur Ferse. Auch hier ist ein extra Element aussen über dem Obermaterial zu finden. Der verklebte „Support Frame“ soll wohl die Fersenkappe verstärken oder bildet diese sogar. Das ist von innen schwer zu ertasten, denn der Saucony Triumph ISO 2 ist ziemlich gut ausgepolstert.

Saucony Triumph ISO 2 - Fersenelement
Saucony Triumph ISO 2 – Fersenelement

Von der anderen Seite betrachtet enthüllt sich das erste Everun-Elememt: der Ferseneinsatz. Grundsätzlich verspricht Saucony durch dieses Material einen höheren Energie-Return und eine dauerhaftere Dämpfung. Everun soll also nicht so schnell ermüden und dadurch seine Dämpfungseigenschaften verlieren. Und wie ein Flummi soll es beim Aufprall bis zu 83% der Energie wieder zurück geben.

Saucony Triumph ISO 2 im Profil
Saucony Triumph ISO 2 im Profil

Im Profil sieht man die Länge des Fersenelements. Die Everun-Zwischensohle ist allerdings nicht zu sehen. Sie liegt zwischen der Einlegesohle innen und dem weissen Material der eigentlichen Zwischensohle.

Saucony Triumph ISO 2 - Laufsohle
Saucony Triumph ISO 2 – Laufsohle

Ausserdem gibt es noch die Laufsohle mit einen orangenen Elementen. Das abriebfeste Material wurde ziemlich üppig über die ganze Sohle verteilt und hat ein ungewöhnliches Muster.

Der ganze Schuh ist ziemlich üppig – und das schlägt sich natürlich auch im Gewicht nieder. Mit 705 Gramm in meiner Größe gehört er bei mir ganz klar zu den Schwergewichten.

Saucony Triumph ISO 2 - Gewicht in Größe US 12.5: 705 Gramm
Saucony Triumph ISO 2 – Gewicht in Größe US 12.5: 705 Gramm

Erfahrungen beim Laufen

Dieses Gewicht ist beim Laufen aber erstmal gar nicht so zu spüren. Beim Anziehen fällt eher die sehr weiche Innenpolsterung auf. Man schlüpft wie in einen weichen Pantoffel. Das fühlt sich beim Loslaufen erstmal gut an, doch musste ich den Schuh zwei Mal nachschnüren, bis sich der Sitz sicher anfühlte. Nicht dass der Schuh nicht gut gesessen hätte. Es fühlte sich für mich einfach zu weich an.

Saucony Triumph ISO 2 - Schnürung
Saucony Triumph ISO 2 – Schnürung

Schon die normale, also nicht nachgezogene, Schnürung führt bei mir dazu, dass sich am letzten Ösenpaar eine Falte bildet. Die Ösen gehören nicht mehr zu den seitlichen Laschen des Isofit-Systems und ziehen somit direkt am Obermaterial. Das ist allerdings eher ein optischer Mangel, als dass es beim Laufen zu irgendwelchen Problem führen würde. Die Stelle hat weder gedrückt oder war sonstwie zu spüren.

Auf kurzen, eher schnelleren Runden fand ich den ISO 2 etwas schwerfällig. Klar, er ist kein direkter, schneller Schuh. Eher ein weiches, bequemes Sofa. Also habe ich ihn dann auch auf längere Strecken mitgenommen. Da war er genau so bequem, allerdings machte sich mit der Zeit doch das hohe Gewicht bemerkbar.

Nach unter 100 km lässt sich natürlich noch nicht viel darüber sagen, ob die Everun-Technologie wirklich eine längere Lebensdauer bei der Dämpfung hat. Auch wenn der Schuh den Fuss eher in Watte packt, war das Auftritt- und Dämpfungsgefühl immer sehr gut. Er fühlt sich auf eine angenehme Weise gleichzeitig hart und weich an.

Saucony will Everun in alle neuen Schuhmodelle integrieren. Ich bin sehr gespannt, was das für die schnelleren, dynamischen Schuhmodelle bedeutet wird. Den Kinvara 7 mit Everun werde ich mir mit Sicherheit ansehen wollen.

[alert type=white ]

Meine Meinung

Der Saucony Triumph ISO 2 ist der erste Schuh mit Everun. Insgesamt fühlt er sich am Fuss sehr gut an. Seine üppige Ausstattung schlägt sich leider für mich zu sehr im Gewicht nieder.
[/su_box] [divider]Weitere Meinungen und Reviews[/divider] Die Flitz-Piepen

Ich hatte erst überlegt, eine pro- und contra-Liste zu schreiben. Ich habe mich aber dagegen entschieden, da es unfair wäre, z.B. die fehlende Dynamik bei Intervallen aufzuführen. Man muss einfach wissen, mit welchem Schuh fühle ich mich bei bestimmten Gegebenheiten (Belag/Wetter/Tempo) am wohlsten (im Winter fahre ich ja auch nicht mit Sommerreifen). Der Triumph Iso 2 ist für mich ein absolut bequemer (Wohlfühl-)Laufschuh mit einer tollen Verarbeitung und komfortabler Dämpfung – ohne komplett an Dynamik zu verlieren. Er kann auch durchaus mal bei einem flotteren Dauerlauf getragen werden, aber am stärksten ist er für mich, wenn ich das Laufen genießen möchte!

Solereview [88/100]

Saucony debuts the new Everun foam on the Triumph ISO 2, but don’t expect a marked difference versus the 2014 Triumph. The new model’s ride is simply more responsive and firmer, and the ISOFIT upper feels familiar and fits better.

Shop-Empfehlungen

Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.
[divider]Bewertung[/divider]

  1. Ich persönlich finde das Gewicht nicht so störend. Für mich fühlt sich das Laufen mit dem Triumph super sanft an und ich mag das Ein- und Aussteigen, da man nicht immer schnüren muss. Aber für schnellere Runden ist der Schuh sicherlich nichts.

    1. Hi Phil, das mit dem Gewichtsempfinden ist ja auch eine sehr individuelle Sache. Ich habe Schuhe die schwerer sind als der ISO 2, sich aber leichter anfühlen – und genau so leichtere Schuhe, die sich schwerer oder zumindest genau so schwer anfühlen. Insgesamt hat der Schuh ja auch ganz positiv abgeschnitten bei mir.

  2. Das Gewicht ist nicht störend, aber doch spürbar. Es ist der begrenzende Faktor, warum ich mit die diesem Schuh keine schnellen Einheiten mache. (dafür gibt’s ja den K7) LongRuns: Die Dämpfung und das „Wohlfühlklima“ in diesem Schuh ist ein Traum.

  3. Ich habe den Iso2 jetzt 550 km gelaufen und die Dämpfung ist immer noch sehr gut (im direkten Vergleich mit einem neuen Iso4). Also die Haltbarkeit der Everun-Sohle scheint schon gut zu sein, wie insgesamt der ganze Schuh. Die Laufdynamik finde ich insgesamt besser als mein Vorgängerschuh, einen Asics Cumullus 18, die Dämpfung angenehm ohne zu weich zu sein (wie für mich bei einem Nimbus). Das Gewicht ist noch okay, insbesondere im Hinblick der guten Dämpfungseigenschaften. Mit meinem 53 Jahren ist mit nämlich ein gut gedämpfter Schuh wichtiger als 50g weniger Gewicht. Mit dem Schuh laufe ich die Mittelstrecken 10 km bis Halbmarathon.
    Das Nachfolgemodell ist definitiv bisher mein Favorit für einen Neukauf.

    1. Hi Joachim, danke für Dein Feedback zur Haltbarkeit der Dämpfung. Das ist bei neuen Materialien ja immer ein interessanter Punkt und es dauert ein wenig, bis Erfahrungswerte da sind. Mir gefällt das Everun-Material auch weiterhin sehr gut – auch wenn ich lieber mit dem Kinvara unterwegs bin. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
Weitere Beiträge
AfterShokz Aeropex
AfterShokz Aeropex