WKO5 – mein erster Eindruck

Zuletzt aktualisiert:

Seit einigen Monaten gab es immer wieder Hinweise darauf, dass ein Update für WKO4 bevor steht. Weil nie ein Termin kommuniziert wurde, ist das Erscheinen von WKO5 eine ziemliche Überraschung.

Mich hat es jedenfalls kalt erwischt, als am letzten Wochenende plötzlich ein Link zum Download der Trialversion kursierte – noch bevor es eine offizielle Ankündigung gab. Drei Klicks später bestätigte sich aber, was ich erst für einen Scherz hielt: WKO5 ist Realität. :) Prompt liefen die Drähte heiß und Tim Cusick kam in der Poweruser-Gruppe nicht hinterher, Fragen zu beantworten.

ACHTUNG: Zum Zeitpunkt des Artikels gibt es noch kein offizielles Release von WKO5. Bitte betrachtet dies hier als Vor-Information, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Mit dem Release werden sicher viele Punkte geklärt, die hier noch als „offen“ auftauchen.

Was ist neu?

Natürlich bin ich auch erst seit ein paar Tagen mit der neuen Version unterwegs, daher hier eine Mischung aus Produktinformation und meinen ersten Erfahrungen.

Oberfläche

WKO5 Screenshot
WKO5 Screenshot

WKO5 sieht nicht nur anders aus, die Oberfläche folgt teilweise ganz neuen Konzepten. Bisher hat man vor allem mit Charts gearbeitet, die man zu Dashboards zusammenfassen konnte. Allerdings gab es keine Einflußmöglichkeit auf der Layout. Jetzt schon: man kann Charts im Dashboard verschieben, größer und kleiner ziehen und so ein sehr individuelles, nutzbares (!) Layout erstellen. Eigentlich ist es kaum noch notwendig, auf Chart-Ebene zu arbeiten.

WKO5 Homescreen
WKO5 Homescreen

Zusätzlich können mehrere Dashboard zu einem View zusammengefasst werden. Die bisher schier endlose Zahl an Reitern hat sich damit erledigt: man kann seine Dashboards nach Themen sortieren und je nach Bedarf komplett zwischen den Themen (Views) wechseln. Sehr praktisch.

Ausserdem verschwinden die beiden Explorer (RHE und LHE) jetzt automatisch hinter den Bildschirmrand, was den nutzbaren Bereich für die Dashboards maximiert. Mit einem Mouse-Over sind sie aber sofort wieder da und lassen eine Auswahl zu.

Synchronisation der TrainingPeaks-Metriken

TrainingPeaks-Metriken in WKO5
TrainingPeaks-Metriken in WKO5

Davon habe ich so lange geträumt…! Endlich sind alle TP-Metriken auch in WKO5 verfügbar. Ich füttere das System schon lange mit HRV-Daten, Schlafstunden und -qualität, Befinden, Gewicht oder Ruheherzfrequenz am Morgen. In TrainingPeaks sind diese Daten kaum nutzbar, aber in WKO5 tun sich damit ganz neue Welten auf! Zusätzlich werden auch die subjektiven Beurteilungen der Läufe synchronisiert – also RPE und Befinden.

Verwaltung sportartspezifischer Schwellenwerte

Verwaltung der Thresholds und Metriken
Verwaltung der Thresholds und Metriken

Endlich unterscheidet WKO5 sauber zwischen Radfahren und Laufen! Für jede Sportart läßt sich eine eigene maximale Herzfrequenz und die anaerobe Schwelle bezogen auf Herzfrequenz, Pace und Power anlegen.

Grundsätzlich scheinen Läufer jetzt deutlich gleichwertiger behandelt zu werden und nicht mehr nur „Trittbrettfahrer“ auf einer Bike-Plattform sein. Denn auch die iLevels funktionieren jetzt für uns. Das sind quasi dynamische Trainingsbereiche, die sich dem eigenen Leistungsprofil permanent anpassen.

Smart Segments

Smart Segments in WKO5
Smart Segments in WKO5

Man kann jetzt (GPS-basierte) Segmente anlegen und seine Entwicklungen darauf über verschiedene Läufe vergleichen. Hat man im LHE ein Segment ausgewählt, erscheinen im RHE alle Daten, an denen man es bereits gelaufen ist. So lassen sich einzelne Leistungen auf der gleichen Strecke ansehen und durch Auswahl mehrerer Einträge diese direkt vergleichen.

Insights und Kalender

WKO5 Calendar
WKO5 Calendar

Zwischen dem Bereich für Workouts und Segmente und dem für Views und Dashboards, gibt es zwei feste Einträge: Insights und Calendar. Die Kalenderansicht zeichnet die vergangenen Trainings als Kreise, dessen Größe den TSS-Wert repräsentieren. Ausserdem wird die Farbcodierung aus Trainingpeaks übernommen (Ampelsystem), ob die Vorgaben auch eingehalten wurde. Die Sektion Insights soll jederzeit wichtige Fragen beantworten wie welche neuen Bestleistungen man in der letzten Woche erbracht hat und ob man auf Grund seines TSB-Wertes heute trainieren soll. Ich kann ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen, warum gerade die Charts so extrem wichtig sein sollen, dass man sie ständig in Reichweite haben muss. Zumal man sie nicht individualisieren kann. Aber gut: vielleicht erschließt sich mir das ja noch.

Training Impact Score (TIS) und Dynamic Functional Reserve (dFRC)

Training Impact Score (TIS)
Training Impact Score (TIS)

Das sind zwei neue Konzepte, die mit WKO5 Einzug halten. Der TIS soll Auskunft darüber geben, welchen Einfluss das Training auf die aerobe bzw. anaerobe Leistungsfähigkeit hatte. Die dFRC dagegen repräsentiert die Arbeit, die man zu jedem Zeitpunkt eines Workouts oberhalb der FTP leisten kann. Bei Xert heisst ein ähnliches Konzept „Maximal Power Availiable“. Die Ideen sind also nicht ganz neu, aber die Implementierung in WKO5 schon.

Dynamic Functional Reserve Capacity (dFRC)
Dynamic Functional Reserve Capacity (dFRC)

Offene Punkte

So ganz viel mehr als diesen ersten Eindruck kann ich noch gar nicht liefern, auch wenn das schon spannend genug ist. Trotzdem ergeben sich bei mir direkt einige Fragen, auf die ich noch Antworten suche:

Integration Running

Wie vollständig ist die Berücksichtigung der Unterschiede zwischen Läufern und Radfahrern in der Software? Ja, es gibt getrennte Datenhaltung für die Schwellen. Aber derzeit (Build 534) gibt es in der Hero-Bar (falls das noch so heisst) bei mir als reinem Läufer keine Werte. iLevels sind ja explizit für Läufer angekündigt – aber was ist mit dFRC? In den Views basieren die Charts alle auf „bikepower“. Greift das Konzept auch für Läufer?

Dokumentation

Es gibt zwei Beispielcharts, welche einige Metriken aus TrainingPeaks benutzen. Aber die Expressions dafür sind nicht unbedingt offensichtlich. Wo ist die Liste der zu verwendenden Ausdrücke? Und überhaupt: gab es keinerlei Änderungen an den Expressions? Die Dokumentation ist zu WKO4 unverändert. Ich hätte mir da schon Erweiterungen gewünscht, um die Grenzen des Machbaren weiter zu verschieben. ;)

Fazit

Ich bin ziemlich aufgeregt. :) Das sieht man auch daran, dass ich mit diesem (ersten) Artikel nicht warten konnte, bis der Hersteller alle Informationen zur neuen Version auf den Tisch gelegt hat (das soll heute oder morgen passieren). Aber so wie es aussieht, erfüllt mir WKO5 viele lang gehegten Wünsche und liefert sogar noch einige Bonbons oben drauf. Ich werde auf jeden Fall (kostenpflichtig) upgraden und hier weiter über WKO5 berichten.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
Weitere Beiträge
Vergleichstabelle
HRV-Messung mit ithlete