addsfit Elite Massage Gun

This post is also available in: Englisch

Massagepistolen sind für mich DIE Entdeckung der letzten Jahre. Kaum ein anderes Produkte hatte bei mir so einen großen Einfluss auf die Regeneration. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass addsfit meinen bisherigen Favoriten vom Thron stoßen könnte…

Anzeige: addsfit hat mir die Massagepistole für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

addsfit Elite Massage Gun

Preis
ca. 120 Euro
Aktiv getestet
12 Wochen

Erster Eindruck

Nach der addsfit Mini und der addsfit Max ist die Elite nun schon das dritte Modell, das ich testen durfte. Bisher hat mich der Hersteller nie enttäuscht und so stimmt auch bei der addsfit Elite der erste Eindruck.

Die Massage Gun kommt in einem kleinen Koffer, der nicht nur für den Transport, sondern auch für die Aufbewahrung des Gerätes sehr praktisch ist. Was mir direkt aufgefallen ist: es fehlt ein Ladegerät, oder?

Nein, da fehlt nichts. Denn die addsfit Elite wird per USB-C aufgeladen und ein passendes Kabel liegt natürlich bei. Genau so einfach ist die Bedienung: alle Funktionen werden mit nur einem Taster bedient, der schrittweise durch die vier Geschwindigkeiten wechselt.

Die addsfit Elite liegt sehr gut in der Hand. Das Aluminiumgehäuse enthält einen Akku mit 2.500 mAh und einen leistungsstarken Motor, der zu einer Amplitude des Kopfes von 12 mm bei bis zu 3.100 rpm führt. Ausserdem ist der Kopf drucksensitiv: bei höherem Druck auf den zu behandelnden Muskel erhöht sich automatisch auch die Drehzahl des Motors.

Für die Anwendung liegen fünf unterschiedliche Köpfe bei, die alle über ein Stecksystem leicht zu wechseln sind. Damit man nicht durcheinander kommt, legt addsfit eine kleine Anleitung dazu.


Eine Besonderheit ist der kugelförmige Kopf: hier wird nicht nur der Aufsatz, sondern gleich der ganze Adapter getauscht. Das war beim ersten Mal sehr schwergängig, konnte mit etwas Fett aber leicht behoben werden. ;)

In der Praxis

Durch die hochwertige Verarbeitung und die lange Akkulaufzeit macht es einfach Spaß, zur addsfit Elite zu greifen. Meist ist bei mir der „Dampener“ installiert, der alle großflächigen Einsatzgebiete gut abdeckt. Als Spezialist kommt manchmal auch der „Thumb“ zum Einsatz, wenn die zu behandelnde Region deutlich tiefer liegt.

Der Ball ist eine neue Option, den die anderen Modelle bisher nicht bieten konnten. Er ist relativ weich und somit besonders sanft bei der Massage. Das qualifiziert ihn auch für Regionen wie die Achillessehne oder die Fußsohlen.

Überhaupt liegt die addsfit Elite bei mir immer in Reichweite und wird fast täglich benutzt. Das angenehm leise Surren des Gerätes hat sich auch nach drei Monaten intensiver Nutzung nicht verändert, was für die gute Qualität spricht.

Meine Meinung

addsfit Elite Massage Gun
Perfekter Allrounder
Die addsfit Elite ist für mich die perfekte Massagepistole. Seit sie im Haus ist, lasse ich alle (!) anderen Geräte links liegen.

Sie ist klein genug, um handlich zu sein, gleichzeitig aber auch leistungsfähig genug, um alle Vorteile größerer Geräte zu bieten. Und das zu einem wirklich akzeptablen Preis!
Qualität
Funktion
Begeisterung
Preis / Leistung
5
Bewertung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden


Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner.

Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

      1. Hallo Martin, das Gerät habe ich mittlerweile einige Male benutzt und kann sagen: Echt TOLL! Vielen Dank nochmal für Deinen Test und die Bewertung.

    1. Hi Martin, das mit dem Größenvergleich war mir auch schon aufgefallen… Irgendwie hatte ich keine Anwendungsbilder gemacht, wo ja zumindest eine Hand zu sehen gewesen wäre.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
1
Kann ich Dir helfen?
Hallo! :)

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir hier gerne eine Nachricht per WhatsApp, Signal oder Telegram schicken.

Thomas (der Harlerunner)