Altra Superior 3.5

Altra Superior 3.5

Das Konzept ist klar und überzeugend: Altra-Schuhe haben Fußform, eine breite Zehenbox und keine Sprengung. Damit hat mich der Escalante schon sehr überzeugt. Nun ging es mit einem Schuh dieser in Deutschland noch nicht weit verbreiteten Marke auf die Trails.

Produkttest

Altra Superior 3.5

Produktlink
Altra Superior 3.5
Preis
ab ca. 100 Euro
Aktiv getestet
8 Wochen
Anzeige: Gerade für diese spannenden, neuen Brands hat sich Running Warehouse als ein guter Anlaufpunkt herausgestellt. Sie waren so nett mir den Schuh für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung zu stellen. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Erster Eindruck

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Auch wenn es den Superior auch in Schwarz gibt, habe ich mich bewusst und gerne für das Rot entschieden. Das sieht richtig klasse aus. So wie der Schuh insgesamt sehr stimmig rüber kommt: leicht und geräumig.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Im Profil sieht die Laufsohle aggressiver aus, als sie es letztendlich ist. Der Superior kann nicht verheimlichen, dass er ein echter Trail-Schuh ist. Dazu gehört zum Beispiel auch der hoch gezogene Schutz an der Zehenbox.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Die Laufsohle sieht irgendwie harmlos aus. Anzahl und Länge der Stollen sprechen nicht gerade für eine Auslegung auf weichen, matschigen Boden. Altra bewirbt den Superior auch eher als Profi auf felsigem Gelände. Trotzdem darf man die Traktion in jeglichem Gelände nicht unterschätzen.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Die Ferse ist relativ weich, wird aber durch eine Verstärkung gut gehalten. Es gibt eine Lasche als Einstiegshilfe – auch wenn das bei dem bequemen Einstieg sicher nicht notwendig wäre.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Eine Besonderheit des Schuhs ist der Gater Trap – also eine Vorrichtung zur Befestigung von Trail-Gaitern. Das sind Schutzmanschetten, die verhindern sollen, das Steinchen und Dreck von oben in den Schuh gelangen. Beim Superior lassen sich diese an der Ferse mit einem Klettfeld sichern.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Auch beim Gewicht schlägt sich der Altra ganz gut. Mit 717 Gramm in meiner Größe fällt er zwar ins Halbschwergewicht, doch dort tummeln sich fast alle Trail-Schuhe. Der Superior liegt auch nur im Mittelfeld und ist sogar leichter, als so mancher Strassenschuh.

Erfahrungen beim Laufen

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Am Fuß fühlte sich der Superior vom ersten Schritt richtig gut an. Kein Wunder, dass er so ein beliebtes Modell ist. Der Schuh bietet dem Fuß zwar wirklich viel Platz, allerdings ohne dass der Sitz darunter leiden würde. Was sich natürlich bemerkbar macht, ist die fehlende Sprengung. In letzter Zeit war ich nicht mehr so regelmäßig in Minimalschuhen unterwegs, daher habe ich die etwas andere Belastung der Muskeln und Sehnen durchaus wahrgenommen. Wer sonst nur mit Sprengungen im zweistelligen Bereich unterwegs ist, sollte sich dessen bewusst sein.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Auf meinen Strecken war auch der Grip durchgängig sehr gut – egal ob Matsch, Wurzeln oder Sand. Sogar Asphaltpassagen macht er gut mit. Allerdings fällt schon auf, dass er als schneller Trail-Schuh nicht so stark gedämpft ist. Bei Läufen in Richtung „langer Lauf“ machte sich das bei mir durchaus bemerkbar.

Altra Superior 3.5
Altra Superior 3.5

Meine Meinung

Kaufen
Der Altra Superior 3.5 hat mir als Trail-Schuh wirklich gut gefallen. Wer mit Zero-Drop gut zurecht kommt, erhält einen sehr bequemen Schuh für schnelle und/oder mittlere Streckenlängen – und das zu einem ziemlich guten Preis.
Shop-Empfehlungen

Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

  1. Hallo Thomas,
    was mich erstaunt ist die Tatsache, dass dir die „breiten“ Altras und gleichzeitig die „schmalen“ Adidas gleichermaßen passen. Da ich selber eher einen schmalen „Adidasfuß“ und Interesse an Schuhen mit wenig Drop habe, würde mich deine Einschätzung dazu noch genauer interessieren. Äußert sich das in unterschiedlichen Größen für die verschiedenen Marken? Eventuell einhergehend mit einem längeren Schuh, also mehr Platz nach vorne?
    Grüße
    Johannes

    1. Hi Johannes, die Schuhen passen schon unterschiedlich. In schmalen Leisten wie bei Adidas, On oder den Salomon-S/Lab-Modellen habe ich dieses sockenartige Gefühl. Der Schuh verschmilzt quasi mit dem Fuß. Bei den Altras sitzen Ferse und Mittelfuß auch ähnlich gut und fest, allerdings hat der Vorfuß spürbar Raum. Viel Raum, allerdings vor allem zur Seite und nach oben. Bei den Größen macht das für mich keinen Unterschied. Ich trage durchgängig US12.5.

  2. Hallo Thomas,

    vielen Dank für Deinen Artikel. Ich selbst bin seit einem Jahr mit dem Superior 3.0 unterwegs, und was soll ich sagen: Dieser Trailschuh ist mein absoluter Favorit für Trails bis zur Halbmarathondistanz. Längere Trails laufe ich eh nicht, aber dafür bietet der Schuh auch zu wenig Dämpfung. Meine Erfahrungen hier auf der Schwäbischen Alb sind durchweg sehr positiv. Waldboden, felsiges Gelände, Schotterpisten, auch mal kurze Passagen auf Asphalt? Alles super! Nass oder trocken? Alles super! Der 3.0 hat noch keine „StoneGuard“. Aber ich werde dem Superior noch lange treu bleiben und auch die nächsten Generationen sicher kaufen. Dort ist dieser Protector dann Standard.
    PS: Die 0 mm Sprengung sind für mich kein Problem, da ich auch ansonsten mit Altra unterwegs bin.

    Viele Grüße
    Bernd

    1. Hi Bernd, für längere Strecken habe ich immer noch den Lone Peak im Auge. Läufst Du den zufällig auch, oder welche anderen Altras kommen bei Dir noch zum Einsatz?

  3. Hallo,
    den Lone Peak laufe ich als Polartec Neoshell Variante im Winter. Auch gut für mich, aber trotz des Namens nicht wasserdicht. Mich persönlich stört das nicht, aber der eine oder andere Läufer ist zumindest irritiert.

    Als Trailshuh für große Distanzen würde ich aber den Timp empfehlen. Das ist ein echt guter Schuh mit mehr Dämpfung, aber ansonsten mit allen Altra-typischen Merkmalen (die ich so mag). Das neue Model Altra Timp 1.5 ist gerade im Markt. Ich würde diesen Schuh ohne Einschränkung empfehlen :-)

    Viele Grüße, Bernd

    1. Hi Bernd, danke für die Empfehlung! Den Timp hätte ich gar nicht auf dem Zettel gehabt, aber wenn ich jetzt so gucke, hat er ja doch einiges mit dem Superior gemein. Steht schon auf dem Merkzettel. :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
Weitere Beiträge
Nike Zoom Fly 3
Nike Zoom Fly 3