ashmei Classic Run Vest
ashmei Classic Run Vest

ashmei Classic Run Vest

Zuletzt aktualisiert:

Wer es noch nicht gemerkt hat: Merinowolle ist für mich ein Thema. Mittlerweile haben viele Hersteller entsprechende Produkte für Läufer im Sortiment. ashmei hingegen hat sich voll auf das Naturmaterial spezialisiert und bietet Bekleidung für Läufer und Radfahrer an.

Produkttest

ashmei Classic Run Vest

Preis
64 Euro
Aktiv getestet
3 Wochen
Anzeige: ashmei hat mir die Run Vest für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Erster Eindruck

Wie gewohnt liefert ashmei die Run Vest luxuriös verpackt an. Und genau so fühlt sich das Singlet auch an, wenn man es in die Hand nimmt. Sehr weich, sehr edel und angenehm schlicht.

ashmei Classic Run Vest
ashmei Classic Run Vest
ashmei Classic Run Vest
ashmei Classic Run Vest

Es gibt die Classic Run Vest in drei verschiedenen Farben mit leicht unterschiedlichen Designs. Meine Variante in „Teal“ hat einen schlichten Schriftzug auf der Brust. Auf dem Rücken gibt es bei ashmei immer ein mittiges „Band“, das hier aber nur aus zwei dünnen Strichen und einem dezenten Logo besteht.

Der Schnitt ist athletisch, aber nicht zu eng, und hat nicht die schmalen Träger eines Singlets, sondern eher die eines Tank-Tops. ashmei verwendet die hauseigene Mischung aus Merinowolle und Kunstfasern „Merino 37.5°“. Das Material soll besonders atmungsaktiv und schnelltrocknend sein – und hat einen Lichtschutzfaktor von 50.

ashmei Classic Run Vest
ashmei Classic Run Vest

Erfahrungen beim Laufen

Ein kurzärmliges Merino-Top im Sommer? Einfach perfekt. Ganz ehrlich. Egal ob Mittagshitze oder Abendlauf, man ist immer genau passend angezogen. Große Schweißmengen nimmt die Classic Run Vest locker auf, ohne wie ein Baumwoll-Shirt danach am Körper zu kleben. Trotzdem gibt es einen angenehmen Kühleffekt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bei Abendläufen habe ich häufig den Fall, dass die Sonne beim Start noch sehr warm ist, aber ungefähr auf der Hälfte des Laufs verschwindet. Mit etwas Wind auf dem Berg, ist mir ein Kunstfaser-Singlet, dass im ersten Teil noch eine gute Wahl war, dann häufig eher zu kalt. Beim ashmei-Oberteil ist das kein Problem, denn es macht beide „Klimazonen“ gut mit.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Dazu kommt ja noch, dass man Merino-Shirts wirklich problemlos mehrmals (ohne Wäsche) tragen kann. Sicher auch häufiger als drei oder vier Mal – aber dann kommen sie bei mir auf jeden Fall in die Wäsche, obwohl sie immer noch frisch riechen.

Meine Meinung

Kaufen
Die ashmei Classic Run Vest hat mir wirklich gut gefallen. Sehr schöne Farbe, guter Schnitt, gute Verarbeitung und super Material. Mit 64 Euro ist sie natürlich echt teuer, aber man erhält dafür auch Premium-Qualität. Mein ältestes ashmei-Oberteil ist drei Jahre alt und sieht immer noch aus wie neu.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge