Asics World Ekiden 2020

Nachdem auch der letzte „echte“ Wettkampf auf meiner Liste abgesagt wurde, kam mir ein weiteres virtuelles Event gerade recht.

Anzeige: Asics hat mich zur Teilnahme an dem Event eingeladen. Mein Bericht darüber ist aber frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Eindrücke wieder.

Ein Ekiden ist ein traditioneller, japanischer Langstrecken-Staffellauf. Die Gesamtdistanz und die Anzahl und Länge der einzelnen Staffelabschnitte kann dabei frei gewählt werden, allerdings ist die Marathonstaffel natürlich das bekannteste Format. Als Staffelstab dient die Tasuki: eine Stoff-Schärpe, die von Läufer zu Läufer weitergegeben wird.

Auch beim Asics World Ekiden 2020 ging es auf die Marathondistanz, mit einer 6er-Staffel und Abschnitten von 5, 5, 10, 5, 10 und 7,195 km. Natürlich ohne echte Staffel-Übergabe, denn in Corona-Zeiten war es ein rein virtuelles Event. Jedenfalls im Prinzip. ;)

Team harlerunner.de

Anlass und Idee hinter dem Asics-Event war der Umstand, dass uns Läufern im Moment das Gemeinschaftsgefühl verloren gegangen ist. Das Team-Rennen sollte zumindest einen Teil Zusammengehörigkeit wiederbringen – und das weltweit und mit mehr als 8.000 Teams!

Bei so einem Event läuft man nicht um die vorderen Plätze mit, daher war die Zeit Nebensache. Aber ich fand die Idee gut, wieder ein wenig mehr Lauf-Gemeinschaft zu erleben. Denn selbst die gelegentlichen Läufe zu zweit haben in den letzten Monaten nicht mehr stattgefunden – obwohl die ja durchaus erlaubt wären.

Daher war ich sehr froh, dass sich für das „Team harlerunner.de“ nur Läufer*innen gemeldet haben, mit denen ich gerne mal (wieder) eine Runde laufen gehen würde – unabhängig vom eigentlichen Staffel-Lauf und natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln.

1. Abschnitt: 5 km / Richard

Richard und ich haben uns über ein anderes virtuelles Rennen kennengelernt und viele Gemeinsamkeiten entdeckt. Doch getroffen hatten wir uns noch nie, da wir nicht in der gleichen Gegend wohnen. Aber passend zum Ekiden war er in der Nähe und so konnten wir uns für ein paar Runden um den Münsteraner Aasee verabreden.

Wir haben drei Runden geschafft und hätten sicher noch viel länger quatschen können. :) Bei seinem Ekiden-Lauf hätte er nebenbei sicher nicht mehr reden können, denn 5 km in 20:05 min sind schon eine Hausnummer!

2. Abschnitt: 5 km / Norbert

Mit meinem alten Laufbuddy Norbert bin ich sonst jedes Rennen gelaufen und wir haben uns gegenseitig zu so mancher Bestleistung verholfen. Dann wollte er weiter laufen und ich schneller. ;) Aber unsere gemeinsamen Runden am Wochenende haben wir beibehalten – wenn auch nicht mehr in hoher Frequenz.

Für den Ekiden haben wir eine gemütliche Runde durch die Coesfelder Heide gedreht – was auch an der eingeloggten Zeit von 34:04 min erkennbar ist. ;)

3. Abschnitt: 10 km / Vesna

Auch Vesna habe ich noch nie persönlich getroffen, obwohl wir schon seit langem in Kontakt sind. Daher ärgert es mich auch ein wenig, dass das auch im Rahmen des Staffelrennens nicht umzusetzen war. Den Weg hätten wir beide gerne dafür in Kauf genommen, aber das gemeinsame Zeitfenster hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. So musste Vesna leider alleine ihre Runde drehen.

Das war vielleicht auch gut so, denn bei ihrem Tempo hätte ich sicher nicht mithalten können: 46:46 min auf 10 km sind schon eine Ansage! Trotzdem hoffe ich, dass wir den gemeinsamen Lauf nachholen.

4. Abschnitt: 5 km / Meike

Für den letzten 5er hatte sich Meike gemeldet, der ich schon bei einigen Läufen der Streiflichter-Laufserie begegnet bin. So ganz viel Zeit zum Reden hat man dabei ja nicht, daher konnten wir auf unserer gemeinsamen Quassel-Runde aus dem Vollen schöpfen. :)

Ausserdem konnte ich ihr meine Lieblingsrunde durch die Coesfelder Heide zeigen. Ihren Ekiden-Lauf hat sie dann direkt mit einer persönlichen Bestzeit gekrönt und das Team damit weit nach vorne gebracht: 28:58 min stehen auf der Urkunde.

5. Abschnitt: 10 km / Harlerunner

Dummerweise musste ich selbst auch ran. Und nach den schnellen Runden der anderen, war an Bummeltempo nicht zu denken. Daher habe ich auf meiner Hausrunde ein wenig Gas gegeben, was immerhin für 47:02 min gereicht hat.

6. Abschnitt: 7,195 km / Lisa

Nachdem ich Lisa bei ihrem Marathon@Home leider nur moralisch unterstützen konnte, war für den Asics World Ekiden endlich ein gemeinsamer Lauf angesagt. Den haben wir sehr spontan ausgemacht, weil wir auch nicht sonderlich weit auseinander wohnen. So konnte sie mich sogar zuhause abholen und wir sind zusammen zu Kloster Gerleve gelaufen.

Auf der Strecke kenne ich jeden Stein, doch so kurzweilig wie mit Lisa war der Weg noch nie. Plötzlich sind wir schon wieder ins Wohngebiet abgebogen, obwohl wir doch gerade erst los gelaufen waren. Mit 37:17 min auf dem letzten Teilstück hat sie dann noch unseren Marathon komplett gemacht.

Ziel

Hatte ich nicht gesagt, dass man bei so einem Event nicht um die vorderen Plätze mit läuft?! Davon sind wir mit Platz 1.521 sicher auch weit entfernt. Im Gesamtfeld der über 8.000 Teams ist die Leistung aber richtig gut und auch die Marathonzeit von 3:34:09 kann sich sehen lassen! Als Mixed-Team sind wir in Deutschland sogar auf Platz 39 gelandet.

Leider muss wohl auch die Feier virtuell stattfinden. ;) Mir hat das Event viel Spaß gemacht – vor allem wegen der gemeinsamen Läufe. Ich hoffe, dass die im nächsten Jahr wieder häufiger stattfinden können und wir uns alle an der Startlinie eines „richtigen“ Rennens wiedersehen.

  1. Na, Thomas, da seid ihr doch alle prima Zeiten gelaufen! Danke für den Bericht und vor allem die Fotos, es ist schön, in diesen kontaktarmen Zeiten mal ein paar fröhliche Läuferinnen und Läufer zu sehen ;-)

    Schöne Grüße aus Berlin
    Andreas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
1
Kann ich Dir helfen?
Hallo! :)

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir hier gerne eine Nachricht per WhatsApp, Signal oder Telegram schicken.

Thomas (der Harlerunner)