Gore R7 2in1-Shorts, Infinium-Weste und R5 Shirt

Zuletzt aktualisiert:

Ich glaube die Zeiten sind längst vorbei, in denen man Gore nur mit Windstopper- oder Regenmembranen gleichgesetzt hat. Auch bei funktioneller Laufbekleidung haben die Amerikaner längst einen Namen. Daher bin ich ein aktuelles Set mal Probe gelaufen.

Anzeige: Gore hat mir die Produkte für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

Gore R7 2in1-Shorts

Herstellerlink
Gore R7 2in1-Shorts
Preis
ca. 100 Euro
Aktiv getestet
6 Wochen

Für mich ist genau so eine 2in1-Shorts ja die absolute Standard-Laufhose. Im Zweifelsfall kann die einfach alles, was man jemals machen will. Sie ist Hose genug, um auch bei kalter Witterung damit unterwegs zu sein. Gleichzeitig ist man Dank des guten Schweißtransports aber auch im Sommer sehr gut damit ausgestattet.


Die Gore R7 2in1-Shorts haben eine eng anliegende Innentight und einen bequemen Bund mit insgesamt drei Taschen. Die große Rückentasche ist mit einem Reißverschluss versehen und nimmt locker ein modernes Handy auf. Die beiden seitlichen Taschen sind nach oben offen und können zum Beispiel Proviant transportieren.

Die Shorts sind wirklich super-leicht und beim Laufen kaum zu spüren. Die Länge finde ich optimal, denn bei mir enden sie etwa eine Hand breit über dem Knie. Auch beim Stauraum habe ich nichts zu bemängeln: alles ist gut erreichbar und sitzt sicher am Körper.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich mit dem Sitz ein wenig zu kämpfen hatte. Der Bund ist so dehnbar, dass ich die Hose locker bis zum Bauchnabel hochziehen kann. Doch dann rutscht sie natürlich beim Laufen. Meine Lösung: auf Taillenhöhe anziehen und verknoten, danach bis auf die Hüfte runter schieben. Sitzt.

Produkttest

Gore R7 Infinium-Weste

Herstellerlink
Gore R7 Infinium-Weste
Preis
ca. 130 Euro
Aktiv getestet
6 Wochen

Auch die R7 Infinium-Weste ist körpernah geschnitten und sitzt beim Laufen wirklich gut. Sie ist der passende Begleiter für typisches Aprilwetter. ;) Durch Gore Windstopper ist sie absolut winddicht, bleibt aber trotz ihrer dauerhaft wasserabweisenden Oberfläche sehr atmungsaktiv.


Vorne kann ein Stehkragen zusätzlichen Schutz bieten, während die Rückseite sogar mit einer Reißverschlusstasche aufwarten kann. Die Lösung finde ich meist besser als eine Brusttasche, zumal bei der Gore-Weste der gewonnene Stauraum auch stimmt.

Im Rücken hat Gore übrigens keine Membran verbaut, sondern ein luftiges Mesh. So besteht auch bei milden Temperaturen und schnellen Läufen nicht so schnell die Gefahr zu überhitzen.

Ich habe an den Schlechtwetter-Tagen sehr häufig und sehr gerne zur Infinium-Weste gegriffen. Sitz und Funktion sind einfach sehr, sehr gut. Und wem das schlichte Grau nicht gefällt, kann (wie bei den anderen Teilen auch) alternativ eine blaue oder gelbe Version tragen.

Produkttest

Gore R5 Shirt

Herstellerlink
Gore R5 Shirt
Preis
ca. 55 Euro
Aktiv getestet
6 Wochen

Von den drei vorgestellten Produkten, ist das Shirt wahrscheinlich das unspektakulärste. Was muss das auch schon können? ;) Vielleicht die passende Gelegenheit, um kurz den Aufbau der Gore-Kollektion zu erklären. Die Produkte sind nämlich in drei Niveaus unterteilt: R3 „Active“ steht für Produkte, die zwar sportartspezifische Eigenschaften haben, aber genau so gut auch bei anderen Aktivitäten getragen werden können. R5 „Advanced“ bringt schon sehr spezielle Eigenschaften für gehobene Ansprüche mit sich, während R7 „Expert“ auch höchsten Ansprüchen genügen sollte.

Beim R5 Shirt stecken die Besonderheiten im Detail, wie den zwei unterschiedlichen Stoffen für Front und Rückseite. Oder dem speziellen Naht-Design, das auch das Tragen von Rucksäcken berücksichtigt.


Beim Laufen merkt man davon jedenfalls nichts – und das meine ich absolut positiv. ;) Das Material ist wunderbar weich auf der Haut und scheint auch bei Hitze nicht durchzufeuchten. Besonders am Rücken kleben Shirts dann bei mir gerne mal – nicht aber das Gore R5.

Meine Meinung

Gore R7 2in1-Shorts, Infinium-Weste und R5 Shirt
Einfach gut
Alle drei Gore-Produkte sind eine Empfehlung wert. Bei Schnitt, Material und Funktionalität spürt man einfach, wie viel Entwicklungsarbeit dahinter stecken muss. Die Sachen sind sicher nicht günstig, bieten aber einen entsprechenden Gegenwert.
Qualität
Funktion
Aussehen
Preis / Leistung
3.9
Bewertung
Shop-Empfehlungen *

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden


Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner.

Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge