YMR Track Club: Back in Black

Zuletzt aktualisiert:

This post is also available in: Englisch

Ist wirklich schon Sommer? Egal, das Laufen in Singlet und Splits macht auf jeden Fall schon wieder Spaß. Das „kleine Schwarze“ stammt bei mir aktuell von YMR Track Club – dem „schwedischen Tracksmith“. ;)

Anzeige: YMR Track Club hat mir die Produkte für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

YMR Shinjuku Shorts Black

Preis
67 Euro
Aktiv getestet
4 Wochen

Was auf den ersten Blick wie eine ganz normale, schwarze Split-Shorts aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen mindestens mal als Luxus-Version davon.

Das Material ist wunderbar weich und hat eine leichte Waffel-Struktur. Es ist aus recyceltem Polyester, Oeko-Tex Class I zertifiziert und wird in Schweden verarbeitet.

Es gibt einen Innenslip, der sehr bequem sitzt, weil er aussen etwas tiefer geschnitten ist. Die Tasche im Rücken ist im Inneren der Hose und relativ geräumig. Allerdings ist sie nicht verschließbar.

Beim Laufen habe ich darin meine GoPro gut verstauen können. Nur der Zugriff ist nicht ganz so einfach – je nachdem, wie eng man den Bund geschnürt hat. Dafür trägt sich die Shinjuku Shorts wirklich sehr bequem und ist gerade an heissen Tagen ein guter Begleiter.

Produkttest

YMR Änggården Singlet

Preis
55 Euro
Aktiv getestet
4 Wochen

Auch beim Singlet habe ich mich für ein edles Schwarz entschieden, obwohl YMR wieder weitere, sehr schöne Farben im Angebot hat.

Das Material scheint identisch mit dem der Shorts zu sein – was mir nur recht ist, denn es ist sehr angenehm auf der Haut. Durch die Waffelstruktur wird der Schweiß zudem sehr gut aufgenommen.

Das Änggården Singlet ist sehr gut geschnitten, allerdings sitzt es nicht athletisch eng. Mir hat es sehr gut gefallen, ein wenig mehr Luft darin zu haben.

Für Luft sorgt aber auch das Material, durch das man fast hindurch gucken kann.

Mit der Kombination aus Shorts und Singlet habe ich den letzten Wochen so einige Runden gedreht und muss zugeben, dass beide Teile ganz vorne im meiner Schublade liegen. Durch das coole Design habe ich nicht nur wieder Gefallen an schwarzen Laufoutfits gefunden. Materialqualität und Schnitt haben mich auch wieder davon überzeugt, dass die noch junge Marke aus Schweden ein echter Geheimtipp ist.

Meine Meinung

YMR Track Club: Back in Black
Retro-Luxus
YMR Track Club hat mit dem Änggården Singlet und der Shinjuku Shorts zwei wunderbare Teile geliefert. Design, Schnitt und Qualität sind einfach hervorragend. Produziert wird in einer traditionsreichen, schwedischen Textilregion mit recycelten und Oeko-Tex zertifizierten Materialien. Absolut empfehlenswert.
Qualität
Funktion
Aussehen
Preis / Leistung
3.9
Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge