Brooks PureGrit 4 - Mittelfussband
Brooks PureGrit 4 - Mittelfussband

Brooks PureGrit 4 im Test

Wenn ich Fotos von wirklich schönen Trails sehe, werde ich ganz neidisch. Das Münsterland ist zwar bekannt für seine Pättkestouren mit dem Fahrrad, aber als Läufer ist es fast unmöglich unbefestigte Wege zu finden. Aber ist es ganz unmöglich? Nein, zum Glück nicht. In der Coesfelder Heide kann man sich schon ein bisschen austoben. Mal Waldboden, mal Sand, schmale Singletrails und einige knackige Anstiege machen schon Spaß – wenn man die richtigen Schuhe dabei hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Produkttest

Brooks Pure Grit 4

Herstellerlink
Brooks PureGrit 4
Preis
ab ca. 90 Euro
Aktiv getestet
ca. 46 km
Anzeige: Brooks hat mir den PureGrit für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen im Training wieder. Was sich für mich als nützlich erweist, ist hoffentlich auch für andere Freizeitläufer interessant.

Erster Eindruck

Brooks PureGrit 4
Brooks PureGrit 4

Mir haben die Schuhe auf den Bildern schon gut gefallen. Aber in Wirklichkeit sind sie noch schöner. Mir gefällt die Farbkombination aus blau und orange außerordentlich gut. Dazu noch die wabenförmigen Applikationen, das Brooks-Logo und der Mittelfuß… Ich könnte fast ins Schwärmen geraten. ;)

Brooks PureGrit 4
Brooks PureGrit 4

Aus diesem Blickwinkel erkennt man schon, für welches Terrain der Schuh gemacht wurde: das unbefestigte Gelände. Die Laufsohle ist im Bereich der großen Zehen etwas hoch gezogen, um diese zu schützen und bei Kletterpartien besser Grip zu haben. Die gummierten blauen Applikationen versprechen außerdem Schutz für das wunderbar weiche Obermaterial.

Brooks PureGrit 4 im Profil
Brooks PureGrit 4 im Profil

Der PureGrit 4 ist relativ flach geschnitten, wie man hier im Profil sehen kann. Das bedeutet aber nur, dass er wirklich gut am Fuß sitzt. Die Zehen haben genug Platz – auch nach oben. Eine Besonderheit ist das Nav-Band im Mittelfuss.

Brooks PureGrit 4 - Mittelfussband
Brooks PureGrit 4 – Mittelfussband

Das elastische Band ist nur an der Sohle befestigt und umfasst den gesamten Mittelfuß, um dort einen bequemen und guten Halt zu gewährleisten. Es gibt also keinen Grund ihn so richtig fest zu schnüren – er sitzt auch so optimal.

Brooks PureGrit 4 - Zungensicherung
Brooks PureGrit 4 – Zungensicherung

Die Schnürung reagiert auf die besondere Konstruktion des Nav-Bandes und bietet über zwei längliche Schlaufen weitere Unterstützung im Mittelfuß. Zur Sicherung der Zunge ist eine weitere Schlaufe eingearbeitet. Die Schnürsenkel haben im oberen Bereich leichte Verdickungen, um Knoten und Schleife zu fixieren.

Brooks PureGrit 4 - Stollenprofil
Brooks PureGrit 4 – Stollenprofil

Spätestens bei der Betrachtung der Sohle sollte klar sein, dass dieser Schuh nicht für die Straße gemacht ist. Das durchgehende Stollenprofil giert nach losen Untergründen – und ist für gnadenlose Einsätze dort konzipiert. Der Fuß wird dabei durch das Ballistic-Rock-Shield geschützt – einer Zwischensohleneinlage, welche die punktuelle Energie aus der Kollision mit spitzen Gegenstände aufnimmt und verteilt. Auf deutsch: spitze Steine tun nicht weh. ;) Das System hat sich auch schon im Cascadia bewährt.

Brooks PureGrit 4 - Stollenprofil der Sohle
Brooks PureGrit 4 – Stollenprofil der Sohle

Brooks nennt die Kerben im PureGrit 4 „Omega-Grooves“. Sie sollen Stabilität im Stand und Flexibilität in der Bewegung bringen.

Anprobe

Schon beim ersten Reinschlüpfen in den Schuh war ich begeistert. Wenn man schon viele unterschiedliche Laufschuhe getragen hat, erkennt man die ideale Passform für den eigenen Fuß sofort. Und meine Füße wollten den PureGrit 4 nicht mehr her geben. ;) Er ist so bequem, dass ich mich immer wieder dabei ertappt habe, ihn auch in der Freizeit zu tragen. Dazu trägt sicher auch die geringe Sprengung von 4 mm bei.

Neben dem Leisten, dem weichen Obermaterial und dem guten Sitz am Mittelfuß trägt auch die gut gepolsterte Ferse zum positiven Gesamteindruck bei.

Erfahrungen beim Laufen

Moment… raus auf die Strasse? Klar, wie soll ich sonst ins Gelände kommen? ;) In meinem üblichen Laufrevier sind befestigte Wege nun mal der Normalfall. Und natürlich kann man mit dem PureGrit 4 auch darauf laufen. Sogar ziemlich gut. Das Stollenprofil macht sich nur bei regennassem Asphalt unangenehm bemerkbar. Denn dann fehlt ganz eindeutig der nötige Grip. Ich bin mit dem Schuh zwar nicht ausgerutscht, aber auf Steigungen hätte ich auch nicht beschleunigen wollen.

Ganz anders sieht das aus, sobald man den harten Untergrund verlässt. Schon auf Wald- und Feldwegen kann der Schuh seine Vorteile ausspielen. Er bietet ein ganzes Stück mehr Halt, als es „normale“ Laufschuhe können. Das merkt man aber erst so richtig bei der Abkürzung über den Feldrand oder auf überwucherten Wegen. Obwohl er so „weich“ ist, wie man es von einem Brooks-Schuh aus der Pure-Serie erwartet, bietet er dem Fuß auf unwegsamen Gelände guten Schutz. Da gibt es kein Abrutschen oder unliebsame Erfahrungen mit Steinen oder Zweigen.

Auch auf dem sandigen Boden der Coesfelder Heide hat er sich sehr wohl gefühlt. Die Wege sind häufig durchzogen von Wurzeln und größeren Steinen. Mit anderen Laufschuhe hatte ich immer beide Augen auf dem Weg, um jeden Tritt passend zu platzieren. Mit dem PureGrit 4 reicht da ein Auge. ;) Den Rest erledigt die Sohle. Selbst seitliche Kollisionen waren kein Problem. Bergauf bei Regen über Stock und Stein auch nicht.

Brooks PureGrit 4
Brooks PureGrit 4
[alert type=white ]

Meine Meinung

Ich bin von dem Brooks PureGrit 4 absolut begeistert. Er ist ein zuverlässiger und äußerst komfortabler Begleiter abseits befestigter Strassen. Mir macht er einfach nur Spaß.
[/su_box] [divider]Weitere Meinungen und Reviews[/divider] Gear Institute [89/100]

The Brooks PureGrit 4 is an outstanding all-purpose trail shoe that, because of its excellent balance between cushioning and responsiveness, performs equally well at a range of speeds on a variety of terrain. The major downside is a somewhat stiff overall ride, which will not appeal to those who prefer a more flexible and interactive feel.

RunRepeat [80/100]

The Brooks PureGrit is a neutral running shoe that caters to the needs of the under pronators. It is used for various terrains including trails and roads. Using this shoe will not make you regret because it is comfortable and highly responsive. Whatever your needs are during running will be provided to you. Moreover, this trail shoe offers good cushioning both in the heel and forefoot, but not that good amount of support.

Shop-Empfehlungen

Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Brooks PureGrit 4

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.
[divider]Bewertung[/divider]

  1. Ich habe alle drei Vorgängermodelle gelaufen und muss sagen, der Schuh ist mit jeder Version besser geworden. Das Grip-Problem auf nassem Asphalt hat noch keine Sohle wirklich lösen können. Ich mag den PureGrit 4 auch sehr, er ist ungemein komfortabel und robust. Damit auch für längere Strecken geeignet. Aber 4x 10 von 10 Punkten hätten es jetzt nicht sein müssen ;). Run on!

    1. Hi Henrik, danke für Dein Feedback. Nach meinem Punktesystem musste das schon sein mit den 10 von 10 Punkten. ;) Qualität: ich hatte auch im Langzeittest nichts zu bemängeln – das gibt 10 Punkte. Funktion: der Schuh hat meine Erwartungen übertroffen. Gut, für das Rutschen auf Asphalt hätte man was abziehen können, aber mir waren es auch da 10 Punkte wert. Aussehen: wenn ein Schuh absolut meinen (!) Geschmack trifft, vergebe ich auch da die volle Punktzahl. Für das alles halte ich einen Preis von knapp unter 100 Euro bei einigen Händlern für sehr angemessen – sind mir auch 10 Punkte wert.

      Ich habe mir für diese Bewertungen vorher einen kleinen Katalog gemacht, wann ich welche Punktzahl vergeben will. Sonst kann man so ein System gleich sein lassen, denke ich. Aber es bleibt natürlich meine eigene Bewertung, die nicht jeder teilen muss. :)

  2. Bei aller Begeisterung für diesen Schuh, den ich durchaus teile: woher nimmst du deine Bewertung für den „Langzeittest“. Die 46 Kilometer, die du dein Schuh deiner Angabe nach aktiv getestet hast, sind wohl kaum ein Langzeittest.
    Dann die Beurteilung in dieser Kategorie vielleicht doch lieber lassen.

    1. Hi Arnt, das ist eine rein subjektive Einschätzung. Ich habe mir einfach vorher einen kleinen Bewertungskatalog überlegt, um meine Eindrücke immer auf die gleiche Art und Weise mit Punkten zu versehen. Das ist sicher keine exakte Wissenschaft und soll es auch gar nicht sein. Ich erwarte auf Grund meiner Erfahrungen einfach auch langfristig keine Probleme mit der Qualität des Schuhs und habe dafür 10 Punkte vergeben. Ohne in die Zukunft zu projizieren würde ich für eine mängelfreie, gute Verarbeitung 8 oder 9 Punkte vergeben, was keinen großen Unterschied im Gesamturteil machen würde.

  3. Ich bin sehr gespannt. Der PureGrit 4 wurde mir mehrfach empfohlen. Scheint ein richtig guter Schuh zu sein. Da ich mit Brooks bisher immer gut gelaufen bin, mache ich mir schon große Hoffnungen. Das ist dann mein zweiter Trailschuh neben den Salomon Speedcross 3 (ist wohl ein Klassiker) der im Gelände toll ist aber selbst bei kurzen Strecken auf Asphalt für mich garnicht geht. :-)

    1. Hi Sascha, der PureGrit funktioniert auf Asphaltpassagen definitv besser als der Speedcross. Die Sohle ist halt ganz anders: keine dicken Stollen und auch nicht so hart. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass mit dem Schuh!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
Weitere Beiträge
adidas Pulseboost HD
adidas Pulseboost HD