X-Bionic Invent 4.0 Running Speed Shirt und Pants

Zuletzt aktualisiert:

This post is also available in: Englisch

X-Bionic ist zurück und bringt seine neue Generation der Funktionsbekleidung in Retina Ultra-High-Definition-Qualität. Was das genau bedeutet, habe ich mir für die Produktlinie Invent mal genauer angesehen.

Anzeige: X-Bionic hat mir die Produkte für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

X-Bionic Invent 4.0 Running Speed Shirt

Preis
105 Euro
Aktiv getestet
9 Wochen

Schon beim Auspacken merkt man sofort was mit „Retina“ gemeint ist. So wie der Begriff bei Bildschirmen für eine besonders hohe Auflösung steht, sind die neuen Textilien bei X-Bionic besonders fein gewebt.

Das ist ein sicht- und fühlbarer Unterschied zur letzten Generation, die ich auch bereits testen durfte. Geblieben sind natürlich verschiedene Funktionszonen im Material. Auf Brust und Rücken sind vor allem die Elemente des 3D Bionic Sphere Systems auffällig.


Das System kühlt, wenn man schwitzt und wärmt, wenn man friert. Es geht also um optimale Klimaregulation. Ein weiteres Update ist der optimierte Schnitt der hautengen Textilien – besonders im Bereich der Schultern und des Bundes.

Die feine Textur des neuen Materials macht sich beim Anziehen sofort positiv bemerkbar: das X-Bionic Invent 4.0 Running Speed Shirt fühlt sich auf der Haut einfach wunderbar weich an. Der Bund ist vielleicht etwas lang geraten, aber das ist im Winter ja durchaus von Vorteil.

Überhaupt musste ich feststellen, dass mir die X-Bionic-Technologie im Winter noch besser gefällt als im Sommer. Gerade das Oberteil habe in den letzten Wochen sehr gerne getragen. Mal nur unter einer Windjacke, oder auch als Firstlayer unter weiteren, warmen Schichten. Immer konnte ich die wirklich hervorragende Klimaregulierung erleben: mir war nie zu warm oder zu kalt. Egal ob ich Intervalle gebolzt bin oder einen langen Lauf bei fast zweistelligen Temperaturen unternommen habe.

Produkttest

X-Bionic Invent 4.0 Running Speed Pant

Preis
109 Euro
Aktiv getestet
9 Wochen

Die Hose steht dem Top in Sachen Funktionszonen und Materialbeschaffenheit in Nichts nach. Im Gegensatz zu „normalen“ Lauftights hat sie einen weichen, hohen Bund, der ohne Tunnelzug auskommt.

Dafür gibt es auch sonst keine Extras: gerade einmal eine kleine Schlüsseltasche ist an der Innenseite zu finden. Dafür besticht die Hose durch einen unglaublichen Komfort. Sie sitzt wie eine zweite Haut und ist wunderbar weich auf der Haut. Sie ist sicher nicht besonders dick, hat aber auch bei kaltem, fast eisigem Wind gut warm gehalten. Umgekehrt war es wir in der X-Bionic Invent 4.0 Running Speed Pant auch nie zu warm, egal was ich damit angestellt habe.

Meine Meinung

(Fast) alles richtig gemacht
Mit der neuen Generation 4.0 hat sich X-Bionic erfolgreich zurück gemeldet! Die Invent 4.0 Running Speed Pant und das Shirt funktionieren hervorragend, tragen sich sehr angenehm und sind für meine Laufgarderobe definitiv eine Bereicherung. Nur die Ausstattung mit Taschen finde ich etwas dürftig.
Funktion
Qualität
Aussehen
Preis / Leistung
4.9
Shop-Empfehlungen Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Shop bist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung folgende Anbieter empfehlen:

Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner. Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

  1. Das Zeugs, was ich von X-Bionic habe, in dem Fall noch „The Trick“, ist echt super. Das einzige Problem, das ich damit habe: ich kann es nur im Winter tragen, da es doch sehr figurbetont ist. :D

    Ich glaub, ich frag trotzdem nächsten Herbst auch mal nach einem Testmuster an.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge