Saucony Endorphin Speed 2

Die Endorphin-Serie von Saucony ist letztes Jahr bei vielen Läufern sehr gut angekommen. Meinen Favoriten, den Endorphin Speed, konnte ich jetzt in der aktualisierten Version testen.

Anzeige: Saucony hat mir den Schuh für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

Saucony Endorphin Speed 2

Preis
180 Euro
Aktiv getestet
10 Wochen

Erster Eindruck

Der neue Saucony Endorphin Speed 2 ist für mich optisch wieder ein Highlight. Die neuen Farbkombinationen, und vor allem die hier gezeigte Farbe Royal / Black gefällt mir richtig gut. Auch wenn sie nicht so mutig ist, wie die Farben der ersten Version.

Zum Glück hat Saucony an der Basis aus PWRRUN-PB-Dämpfung mit eingelegter Nylonplatte nichts geändert. Wem ein Karbonschuh zu steif ist, der findet hier also eine sehr gute Alternative.

Der Speedroll-Effekt ist damit identisch mit dem Vorgänger. Worauf bezieht sich dann also das Modell-Update?

Saucony hat vor allem am Obermaterial gearbeitet. Daran gab es meiner Meinung nach nichts auszusetzen, aber es ist jetzt noch luftiger geworden und teilweise aus recycelten Materialien.

Zudem wurde an der Fersen-Passform gearbeitet – was wahrscheinlich mit dem etwas merkwürdigen Design-Element dort zu tun hat.

Insgesamt führen die Änderungen zu einem leicht geringeren Gewicht, was den Schuh sogar vom Leichtgewicht zum Federgewicht macht.

Erfahrungen beim Laufen

Wie erwartet fühlte sich der Saucony Endorphin Speed 2 vom ersten Moment sehr vertraut an. Die Eingewöhnungsphase konnte ich also komplett überspringen und ich hatte einfach nur Spaß mit dem Schuh.

Der Endorphin Speed 2 ist sehr vielseitig zu verwenden. Auf langen Läufen ist er ein genau so guter Begleiter wie bei Tempoläufen im Training oder sogar beim Wettkampf (mit der ersten Version bin ich eine Bestzeit über 5 km gelaufen!).

Meine Meinung

Saucony Endorphin Speed 2
Weiterhin: Rakete!
Der Saucony Endorphin Speed 2 setzt die Erfolgsgeschichte seines viel gerühmten Vorgängers fort. Kein Wunder, ist er doch größtenteils baugleich... Schnäppchenjäger werden also sicher die erste Version im Visier haben. Ich würde aber trotzdem zur aktuellen Ausgabe greifen, weil mit der Halt an der Ferse etwas besser gefällt.
Qualität
Funktion
Begeisterung
Preis / Leistung
4.8
Bewertung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon Affiliate zu laden.

Inhalt laden


Durch die Nutzung dieser Affiliate-Links erhälst Du den gewohnt guten Preis und Service der Shops und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit an HarleRunner.

Mehr Informationen zu den Partnerprogrammen erhälst Du hier.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge
1
Kann ich Dir helfen?
Hallo! :)

Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir hier gerne eine Nachricht per WhatsApp, Signal oder Telegram schicken.

Thomas (der Harlerunner)