Soar Tech-T 2.0 und Dual Run Shorts

Zuletzt aktualisiert:

This post is also available in: Englisch

Ich habe mal nachgesehen: seit über viereinhalb Jahren laufe ich nun Soar-Kleidung. Nicht ausschließlich, aber sehr, sehr oft. Das ist nicht ohne Grund so, denn Tim Soar schafft es immer wieder, mich mit neuen Produkten und Updates zu überzeugen. So auch dieses Mal.

Anzeige: Soar hat mir die Produkte für diesen Test auf meine Anfrage hin zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt meines Testberichts. Der Beitrag ist frei verfasst und gibt ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Produkttest

Soar Tech-T 2.0

Herstellerlink
Soar Tech-T 2.0
Preis
ab ca. 75 Euro
Aktiv getestet
5 Wochen

Das federleichte Tech-T soll das Shirt für die Grundlagenläufe sein. Ein Shirt, das man kaum bemerkt und das einfach seinen Dienst tut. Und das bedeutet im Sommer vor allem, sich um den Schweiß zu kümmern.

Darum kümmert sich vor allem das ausgesprochen leichte Material. Durch seine Webstruktur ist es nicht nur besonders luftig, sondern von innen auch sehr weich und angenehm auf der Haut zu tragen. Das feine Material sorgt zudem für einen wirklich sehr guten Schweißtransport.

Ansonsten brauche ich bei Soar wahrscheinlich kaum noch erwähnen, dass der Sitz einfach perfekt ist. Ich trage meine typische Größe L und finde das Tech-T 2.0 zwar sportlich, aber auf keinen Fall zu eng. Genau passend halt.

Auch wenn ich mich für die eher unauffällige Farbe „sand“ entschieden habe, gefallen mir die beiden intensiven Farben „indigo“ und „fluro coral“ auch sehr gut. Für den Sommer sind die beiden hellen Farboptionen aber auf jeden Fall eine gute Wahl.

Im übrigen teile ich die Einschätzung nicht, das Shirt wäre nur etwas für die „langsamen Tage“. Ganz im Gegenteil: das ist ein Stück High-Tech, was mir die schnellen Intervalle an heissen Tagen gerade noch erträglich macht! Zwar zeigt die eher helle Farbe meines Shirt schnell Schweißflecken und der feine, italienische Stoff ist sicher auch nicht ganz unempfindlich, aber was Funktion und Komfort angeht, ist das Tech-T 2.0 ganz klar Spitzenklasse.

Produkttest

Soar Dual Run Shorts

Herstellerlink
Soar Dual Run Shorts
Preis
ab ca. 100 Euro
Aktiv getestet
5 Wochen

Ich gebe zu: so ganz neu sehen die Shorts eigentlich nicht aus. Sie ähneln auf den ersten Blick doch sehr den Three Season Shorts. Und doch war die Vorlage ein anderes Modell.

Der luftige Bund mit dem Kordelzug, die geräumige Reißverschlusstasche im Rücken und auch die äußeren Shorts sind den Run Shorts doch viel ähnlicher. Den Unterschied macht die Innenhose: angelehnt an die Elite Speed Shorts, gehört zur Dual Run Shorts eine „lange“ Tight.

Oder umgekehrt: wer sich in den Elite Speed Shorts zu „nackig“ fühlt, bekommt mit der Dual Run Shorts nun eine Hose dazu. Das Ergebnis ist eine sehr dünne, fast unspürbare Laufhose, die mir auf meinen Läufen auch auf Grund ihres Komforts viel Spaß gemacht hat.

Meine Meinung

Soar Tech-T 2.0 und Dual Run Shorts
Überzeugend
Das Soar Tech-T 2.0 gehören mit den Dual Run Shorts sicher zu den feinsten Laufsachen, die ich bisher getragen habe. Beide sind sehr dünn und leichtgewichtig, ohne dabei an Funktion und Komfort einzubüßen.
Qualität
Funktion
Aussehen
Preis / Leistung
4.6
Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin der Harlerunner

Hier schreibt Thomas Pier über das Laufen und (deutlich mehr als nur die notwendige) Ausrüstung. Ich laufe weder besonders schnell noch weit. Aber ich teile gerne meine Erfahrungen, die ich als ambitionierter Freizeitläufer, neugieriger Early-Adopter und als mein eigener Trainer sammele.

Ich freue mich über jede digitale Kontaktaufnahme - noch mehr allerdings über jeden gemeinsam gelaufenen Kilometer.

Strava Badge